U21 will die Wende im Heimspiel gegen Bous


Die Leistung hat zwar oft gestimmt, dennoch konnte die U21 der SV Elversberg in der Karlsberg-Liga Saarland zuletzt nicht mehr punkten. Jetzt will das Team von Trainer Marco Emich aber die Wende einleiten – und zwar am kommenden Sonntag, 08. Oktober, wenn die Elversberger Zweite am 12. Spieltag um 15.00 Uhr im Heimspiel im Mühlwaldstadion gegen die FSG Bous antritt.

„Bous spielt als Aufsteiger bisher eigentlich eine ganz gute Runde“, sagt U21-Trainer Emich zum kommenden Gegner, der als Liga-Neuling mit 13 Punkten auf Tabellenplatz 13 steht. „Natürlich wollen wir versuchen, gegen Bous endlich noch mal einen Dreier zu landen“, ergänzt Emich, der dabei hofft, dass sich bis zum Spiel am Sonntag auch die personelle Situation noch mal entspannt. Im vergangenen Spiel beim SV Bübingen vor einer Woche musste die SVE neben den Verletzten Nico Floegel, Lukas Meiser und Noah Jachmann kurzfristig noch auf die beiden Routiniers Pascal Stelletta und Christian Frank verzichten; Torwart Jan-Philipp Greff musste zudem noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. „Wir sind zumindest bei Pascal Stelletta und Christian Frank guter Hoffnung, dass sie am Wochenende noch mal spielen können“, sagt Emich: „Im Grunde geht es nur darum, dass sich die Mannschaft endlich noch mal für den Aufwand, den sie in den letzten Wochen betrieben hat, belohnt.“