Unentschieden zum Jahresabschluss


Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2017 hat sich unsere Elv am Samstag die Punkte geteilt. Im Heimspiel beim Saarland-Tag in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde gab es am 23. Spieltag der Regionalliga Südwest gegen den VfB Stuttgart II ein 1:1. Nach der Elversberger Führung durch Florian Bichler fiel der Ausgleich in letzter Sekunde.

A48H2183SVE in Halbzeit eins das bessere Team

SVE-Cheftrainer Karsten Neitzel vertraute dabei zunächst auf die gleiche Elv, die zuvor auch gegen Waldhof Mannheim aufgelaufen war. Und gegen die jungen Wilden aus Stuttgart machte die SVE zuerst auch die bessere Figur. Beide Mannschaften gingen motiviert ins Spiel, gingen ein hohes Tempo, aber die ersten Chancen gehörten unserer Elv. In der 8. Minute passte Marco Kofler in der gegnerischen Gefahrenzone auf Julius Perstaller, der aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz traf. Nach 20 Minuten versuchte es Bryan Gaul mit einem guten und wuchtigen Distanzschuss, den Stuttgarts Keeper Florian Kastenmeier aber noch abprallen lassen konnte. Nach einer guten halben Stunde hatte die SVE dann eine Doppelchance, als Kevin Koffi zunächst am stark parierenden Kastenmeier scheiterte und dann Benno Mohr mit dem Kopf knapp die Führung verpasste (31.). Stuttgart tauchte in der ersten Halbzeit nur einmal wirklich gefährlich vor dem Elversberger Tor auf, als Stefan Peric am Pfosten scheiterte und Jan Ferdinand danach bei seinem Abschluss im Abseits stand (34.). Mit dem 0:0 ging es in die Pause, wobei unsere Elv bis dahin das bessere Team war.

A48H2645Ausgleich fällt mit dem Abpfiff

In der zweiten Halbzeit gehörte die erste Chance dann allerdings den Gästen vom VfB: Nach einem Freistoß versuchte es Ferdinand diesmal mit dem Kopf, der Ball ging aber am Tor vorbei (48.). Nachdem für unsere Elv noch einmal Lukas Kohler knapp scheiterte und Stuttgart erneut mit einem (zurecht) nicht gegebenem Abseitstor erfolglos blieb, wurde das Spiel in der letzten halben Stunde immer wilder. In der 66. Minute hatte erst Steffen Bohl nach einem Pass des eingewechselten Sven Sellentin (für Benno Mohr) die Chance auf die Führung, dann scheiterte Kohler erneut mit seinem Nachschuss an Kastenmeier. Doch eine Viertelstunde vor Spielende war die Führung dann fällig! Der eine Minute zuvor eingewechselte Johannes Rahn (für Koffi) legte nach einer Flanke von Bohl auf den mitlaufenden Bichler ab, der trotz Gegenwehr direkt draufhielt und aus kurzer Distanz das 1:0 erzielte (76.). Stuttgart gab sich zwar nicht auf und hatte noch eine sehr gute Chance durch Caniggia Elva, die SVE-Keeper Frank Lehmann aber mit einer starken Flugparade vereitelte (77.), doch in den letzten zehn Minuten blieb die SVE am Drücker und hätte das zweite Tor mehrfach nachlegen können. Lukas Kohler, Leandro Grech und Johannes Rahn kamen in den Schlussminuten noch mal gefährlich vors gegnerische Tor, das 2:0 fiel aber nicht. Stattdessen fiel in der Nachspielzeit noch der Ausgleich. Die Elversberger gingen beim Stuttgarter Spielaufbau nicht aggressiv genug an den Mann, Stuttgarts Joel Sonora hatte am 16er viel Zeit, um Maß zu nehmen und schlug den Ball zum 1:1-Ausgleich ein (90.+2). Der Schiedsrichter pfiff das Spiel gar nicht mehr erst an und beendete die Partie direkt.

Für die SVE gilt es nun, in den nächsten Wochen erstmal wieder frische Kräfte zu sammeln. Das Nachholspiel gegen den 1. FC Saarbrücken findet erst im Februar 2018 statt, dadurch verabschiedet sich das Team nun in die Winterpause.