4:1-Sieg im letzten Testspiel der Vorbereitung


Zum Abschluss der Winter-Vorbereitung hat unsere Elv am Sonntag im Testspiel gegen den Bayern-Regionalligisten SV Seligenporten noch mal einen 4:1-Sieg geholt. Auf dem Kunstrasenplatz in Schwarzenbruck erzielten die beiden Winter-Neuzugänge Aldin Skenderovic und Aykut Soyak (2) sowie Julius Perstaller die Elversberger Tore.

A48H7522Einen Tag nach dem Vorbereitungsspiel gegen den FC Schweinfurt änderte SVE-Trainer Karsten Neitzel die Start-Elv auf einigen Positionen. Frank Lehmann blieb für die erste Halbzeit wie am Vortag zwischen den Pfosten; auch Aldin Skenderovic und Bryan Gaul standen erneut in der Anfangsformation. Daneben kamen Marco Kofler, Florian Bichler, Moritz Koch, Kai Merk, Steffen Bohl, Kevin Koffi, Moritz Göttel und Neuzugang Aykut Soyak von Beginn an zum Zug. Mit dem jungen Team startete die SVE spielbestimmend in die Partie. Das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten – und war auch absolut sehenswert. In der 10. Minute konnte Seligenporten einen Elversberger Angriff zunächst scheinbar klären und spielte den Ball aus dem eigenen Strafraum. Doch aus rund 30 Metern zog Aldin Skenderovic dann einfach ab und versenkte die Kugel über alle Köpfe hinweg zur 1:0-Führung im Tor. Die SVE blieb danach am Drücker und hatte den Gegner im Griff, weitere Tormöglichkeiten wurden allerdings vorerst nicht mehr genutzt. Mit dem knappen, aber verdienten Vorsprung ging es in die Pause.

A48H7599In der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Neitzel noch mal durch. Zu Beginn der zweiten 45 Minuten kam U21-Torwart Joshua Blankenburg ins Elversberger Tor, außerdem durften U21-Spieler Lucas Bidot und Johannes Rahn auf den Platz. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit wurden zudem U21-Spieler Luca Blaß, Lukas Kohler, Sven Sellentin, Stefano Cincotta und Julius Perstaller in die Partie gebracht. Bereits kurz nach Wiederanpfiff konnte die SVE die Führung ausbauen. In der 48. Minute eroberte die SVE in der gegnerischen Hälfte den Ball, Kai Merk stürmte über die linke Seite in den Strafraum, legte dann in die Mitte auf Akyut Soyak ab, der sich den Ball noch einmal zurecht legte und ihn dann ins linke Toreck einschob – das 2:0. Nach einer guten Stunde konnte Seligenporten dann verkürzen, als Kapitän Kevin Wolemann nach einem Eckball mit einem Volleyschuss SVE-Keeper Blankenburg überwand und das 1:2 erzielte (63.). Trotzdem behielt die SVE auch in der zweiten Halbzeit insgesamt die Kontrolle über das Spiel und machte in den Schlussminuten dann alles klar. Wenige Minuten vor Spielende entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Johannes Rahn auf Elfmeter; Julius Perstaller verwandelte in der 87. Minute souverän zum 3:1 für die Elversberger. Und genau eine Minute später war es dann erneut Aykut Soyak, der den Endstand herstellte. Wieder nach einem schnellen Angriff über die linke Seite, diesmal spielte Johannes Rahn die Vorlage auf den mitlaufenden Soyak, der den Ball erneut aus kurzer Distanz zum 4:1 im Tornetz unterbrachte (88.). Insgesamt ein verdienter Sieg unserer Elv im letzten Testspiel!

Nun geht es für die Elversberger in die direkte Vorbereitung auf den Restrunden-Auftakt in der Regionalliga Südwest. Bereits am kommenden Samstag, 03. Februar, steigt das Nachholspiel auswärts gegen den 1. FC Saarbrücken im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen (Spielbeginn: 14.00 Uhr).

Das Wochenende in Nürnberg mit Szenen und Interviews auf TV Elv: