Auch gegen Trier bleibt unsere Elv erfolgreich


Nur einen Tag nach dem 4:1 gegen Fola Esch feierte unsere Elv im dritten Testspiel der Winterpause den dritten Sieg. Am Sonntag ließ die Elv von Cheftrainer Karsten Neitzel in Godendorf gegen den Oberliga-Dritten Eintracht Trier nichts anbrennen und gewann nach Toren von Moritz Koch, Moritz Göttel und Johannes Rahn mit 3:0 (2:0).

A48H6238In der Aufstellung gab es dabei im Vergleich zum Spiel gegen Esch am Vortag einige Änderungen. Nachdem am Samstag Frank Lehmann im Tor ran durfte, stand am Sonntag nun Konstantin Fuhry über 90 Minuten im Elversberger Kasten. Wie gegen Esch standen erneut Lukas Kohler, Julius Perstaller, Stefano Cincotta und Aldin Skenderovic in der Start-Elv. Daneben komplettierten Marco Kofler, Moritz Göttel, Sven Sellentin und Kevin Koffi sowie Moritz Koch und Kai Merk, die beide während dieser Saison aus der Elversberger U21 in die Erste aufgerückt sind, die Anfangsformation der SVE. Im Spiel merkte man über manche Strecken, dass einige Spieler noch die Partie vom Vortag in den Knochen hatten – dennoch blieb die SVE spielbestimmend. Trier kam nur zu vereinzelten Chancen, die allerdings nicht genutzt wurden; unsere Elv hingegen zeigte sich im Spiel nach vorne motivierter und angriffsfreudiger. Nach einigen Torversuchen der Elversberger Offensive in den Anfangsminuten zappelte der Ball erstmals in der 23. Minute im Netz des Gegners. Nach einem Eckball stahl sich Moritz Koch seinem Gegenspieler davon und erzielte aus halbrechter Position mit einem Kopfball ins lange Eck das 1:0 für die SVE. Zehn Minuten später legte die Elv von der Kaiserlinde das 2:0 nach – diesmal spielte Kevin Koffi den Ball aus 30 Metern kurz vor die Strafraumgrenze, wo Kai Merk auf den mitlaufenden Moritz Göttel weiterleitete. Und der setzte sich gegen seine Gegenspieler durch, überwand Triers Keeper Johannes München im direkten Duell und erzielte den zweiten Elversberger Treffer.

A48H6579Nach dem 2:0-Pausenstand ging unsere Elv nur mit wenigen Veränderungen in die zweite Halbzeit. Für die zweiten 45 Minuten durften Johannes Rahn und Florian Bichler auf den Platz, dafür nahmen Lukas Kohler und Kevin Koffi auf der Bank Platz. Am Spiel änderte sich nicht allzu viel: Trier spielte gut mit, die SVE kam aber zu den besseren Chancen. Nachdem in der 66. Minute mit Benno Mohr und U21-Spieler Luca Blass (für Cincotta und Perstaller) noch mal frische Kräfte für die SVE ins Spiel kamen, fiel das letzte Tor des Tages dann wenig später durch den in der zweiten Halbzeit eingewechselten Rahn. Vorlagengeber war Florian Bichler, der von rechts ins Zentrum an die Strafraumgrenze abspielte, wo Rahn den Ball direkt zum 3:0 verwerten konnte (72.). Die letzten Minuten der Partie spielte die SVE sauber runter, am Ende blieb es beim 3:0.

Für die Elversberger stehen nun noch drei Vorbereitungsspiele an, bevor es in der Regionalliga Südwest am 03. Februar weitergeht. Sollte das Wetter mitspielen, trifft die SVE am Mittwoch, 24. Januar, um 18.00 Uhr in der URSAPHARM-Arena auf Alemannia Aachen. Im Rahmen des Kurztrainingslagers in Nürnberg trifft unsere Elv dann zum Abschluss am Samstag, 27. Januar, um 14.00 Uhr auf den FC Schweinfurt (in Schweinfurt) und am Sonntag, 28. Januar, ebenfalls um 14.00 Uhr auf den SV Seligenporten (in Ochenbruck).