U 23 gewinnt Saarderby mit 3:1


neunkirchen

In der Oberliga Südwest kam es am heutigen Sonntag zum Saarderby zwischen dem VFB Borussia Neunkirchen und der SV Elversberg II.

Vor ca. 400 Zuschauern im Neunkircher Ellenfeldstadion wurde das Spiel um 15 Uhr vom Schiedsrichter Philip Schmidt aus Rockenhausen angepfiffen.

Von Beginn an machte Elversberg Druck und kam schon in der ersten Minute durch Mefail Kadrija zur ersten Chance. Der Neunkircher Schlussmann Sebastian Grub konnte den Ball jedoch halten. Elversberg war nun weiter am Drücker. Eine weitere Chance von Kadrija brachte aber kein Tor ein. In der 7. Spielminute kam es nach einem Foul gegen Elversberg zu einem Freistoß aus 20 Metern. Sebastian Holzer brachte den Ball als Flanke in die Mitte des Fünfers. Kein Spieler kam an den Ball und dieser sprang überraschend in die rechte Torecke. 0:1 hieß es damit für die Elversberger Mannschaft. Im weiteren Spielverlauf kam die SVE zu weiteren Chancen. Said Chouaib war es dann, der in der 19. Spielminute die 2:0 Führung sicherte. Aus 16 Metern kam er völlig unbedrängt zum Schuss und schlenzte den Ball unhaltbar ins rechte Kreuzeck. Die Neunkircher Mannschaft begann jetzt erst Fußball zu spielen. In der 25 Minute gab es den ersten Wechsel. Die Borussen nahmen Waldemar Schwab heraus und brachten dafür Christopher Dahl. Chancen wurden nun auch von der Neunkircher Mannschaft erarbeitet. So war es zum Beispiel in der 34 Minute Arif Karaoglan der den Ball knapp übers Tor schoss. Noch einmal spannend wurde es kurz vor der Halbzeit. In der 42 Minute scheiterte Lukas Olbrich aus 16 Meter an Sebastian Grub. Auf der anderen Seite vergab Jeremy Groß eine gute Chance kläglich. Ein Freistoß zwei Minuten später brachte die Borussen auch nicht mehr zu einem Anschlusstor in der ersten Halbzeit. Elversberg war in der ersten Halbzeit die stärkere Mannschaft. Die Borussen kamen nur selten vors Tor und nutzten dann ihre Chancen nicht.

In der Halbzeitpause kam es zu einem erneuten Wechsel bei den Borussen. Christian Frank verließ für Yitan Monostori den Platz. Die Elversberger Mannschaft kam wieder gut ins Spiel. Durch einen Eckball in der 47. Minute konnte die U 23 ihren Vorsprung ausbauen. Rouven Weber bekam den Ball vor die Füße und schob unbedrängt zum 3:0 ein. Jetzt erst wurden die Borussen richtig wach. Die Gastgeber hatten nun mehrere Chancen. Ein Freistoß in der 52. Minute ging nur knapp über das Elversberger Tor. Kurz darauf, in der 57. Minute war es dann Ex-Elversberger Pascal Olivier der den 1:3 Anschlusstreffer markierte. Nach einer Flanke in Mitte des Strafraums schoss er mit einer Direktabnahme den Ball in die Tormitte. Tobias Rott, der Elversberger Torwart, hatte keine Möglichkeit den Ball zu halten. In der 63. Minute fiel fast das zweite Tor für den VFB. Julian Weiersbach wollte für die SV Elversberg zum Torwart klären, verursachte dadurch aber fast ein Eigentor. Nur wenige Zentimeter verfehlte er das eigene Tor. Die Partie wurde nun etwas aggressiver. Es gab mehrere Fouls auf beiden Seiten. In der 65. Minute sah Jeremy Groß nach einem Foul an Chouaib die Gelbe Karte. Kurz darauf kam Elversberg wieder zu einer guten Chance. Lukas Olbrich, der sehr viel über die Außen arbeitet, brachte den Ball in die Mitte zu Said Chouaib. Dieser hatte eine gute Schussposition vertändelte aber den Ball. Die Neunkircher mussten nun ihren dritten Wechsel vornehmen. In der 68. Spielminute kam Michael Miessemer für Phillip Kerber. Ein Fehlpass von Sascha Zott in der 69. Minute ermöglichte dem VFB eine weitere Torchance. Diese wurde jedoch nicht genutzt. Zwei Minuten später hatte erneut Neunkirchen die Möglichkeit. Paul Guillaue schoss einen Freistoß aus 20 Metern nur knapp übers Lattenkreuz. Mefail Kadrija verließ für Berndt Michael in der 79. Spielminute den Platz. Eine Minute später bekam Dahl nach einem Foul an Fernandes die Gelbe Karte. Elversberg zeigte im letzten Teil der Partie nicht mehr viel. Die Neunkircher dagegen wollten noch den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Almir Delic hatte in der 82. Minute wieder eine Chance. Er schoss aus 18 Metern aufs Tor. Tobias Rott konnte jedoch zur Ecke klären. Yitan Monostori trat an und brachte den Ball auf Daniel Schommer. Dieser schoss aus 10 Metern in die Arme von Rott, der den Ball sicher festhielt. Kurz darauf kam es erneut zum Wechsel bei der SVE. Für Sascha Zott kam Maximilian Heß auf den Platz. Drei Minuten vor Ende, kamen die Neunkircher wieder zu einer guten Chance. Nach einer super Vorarbeit von Delic scheiterte Olivier an Rott, der den Ball wieder zum Eckball klären konnte. Der Eckball wurde direkt in die Arme des Elversberger Torwarts geschossen. In der 88. Minute wurde es noch einmal kurios. Ein Torschuss von Neunkirchen konnte Rott sicher und unbedrängt fangen. Pascal Olivier der heraneilte, konnte durch eine Berührung des Torwarts, diesem den Ball entlocken und schob den Ball ins Tor. Der Schiedsrichter zeigt zum Erstaunen vieler Zuschauer auf den Mittelkreis. Dann gab es aber doch nach kurzem Blick auf den Linienrichter Freistoß für die SVE. Die letzte Aktion der Partie war ein Wechsel bei Elversberg. Murat Adiguzel kam für Said Chouaib.

Im Ellenfeldstadion hieß es somit 1:3 nach 90 Minuten. Die U23 der SV Elversberg war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Mit 16 Punkten und 11:6 Toren belegt die Mannschaft nun den 2. Tabellenplatz.

Aufstellung SVE:

Rott, Zott, Olbrich, Holste, Kadrija, Chouaib, Englert, Weber, Fernandes, Weiersbach, Holzer

Ersatzbank: Schampel, Lück, Britz, Adiguzel, Berndt, Mittermüller, Heß

(Bericht+Fotos : Benedikt Ackermann)