Erste und Zweite verlieren


Kaiserslautern/Betzdorf. Das war kein gutes Wochenende für die SV Elversberg. Am vergangenen Freitag verlor die erste Mannschaft in der Fußball-Regionalliga Südwest beim 1. FC Kaiserlautern II mit 1:3 und am Samstag blieb auch die zweite Mannschaft in der Oberliga ohne Punkte.

Bei der SG Betzdorf verlor das Team von Trainer Peter Eiden, trotz eines aufgerüsteten Kaders mit 0:2. Aus dem Regionalliga-Kader waren Christoph Holste, Timo Helfrich, Lukas Olbrich und André Mittermüller, doch das brachte nicht die erhoffte Verbesserung. Nach einer eher unspektakulären ersten Halbzeit entschied Daniel Hammel das Spiel in nur sieben Minuten für die SG Betzdorf. Nach einem Konter traf Hammel in der 64. Minuten und wenig später erzielte Hammel ebenfalls nach einem schnellen Gegenangriff das 2:0. „Insgesamt war das heute viel zu wenig, wir müssen uns in den kommenden Wochen unbedingt steigern“, so Peter Eiden nach dem Spiel.

Im Gegensatz zu der zweiten Mannschaft verlor die erste auf dem Betzberg in Kaiserslautern mit viel Pech. Wie in den Wochen zuvor war die SVE zu Beginn die klar bessere Mannschaft und hätte das Spiel erneut früh entscheiden können. Doch im Fritz-Walter-Stadion trafen die SVE-Stürmer das Tor nicht und zudem kassierte das Team eiskalte Konter. Den ersten bereits in der 20. Minute. Sascha Wolfert traf zum 1:0 für den FCK II. Kurz nach Wiederanpfiff konterten sich die Lauterer zum 2:0 durch Steven Zellner (64.). Zwar kam die SVE durch einen Treffer von Timo Helfrich (88.) zum 2:1-Anschlusstreffer, doch in der Nachspielzeit setzte es den nächste Konter – 3:1 durch Timur Temeltas. „Wir sind heute fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen und haben verloren. Mehr ist aber auch nicht passiert“, bliebt SVE-Trainer Jens Kiefer nach dem Spiel locker.