U 17 / B 1 – Torfestival an der Kaiserlinde


Acht Tore in einem Spiel – eine nicht gerade häufige “Torflut” bekamen die Zuschauer am Sonntag gegen Ludwigshafen geboten.

In einem Spiel, das immer spannend war und das auch einen hohen Unterhaltungswert hatte gewann unser Team verdient mit 5 : 3 gegen eine immer mitspielende und fair kämpfende Mannschaft aus Ludwigshafen. Vorgewarnt vom Trainer wegen der Zweikampfstärke der Ludwigshafener begann unsere Mannschaft konzentriert und vorsichtig. In den ersten ca. 25 Minuten hatten die Ludwigshafener dadurch optische Vorteile aber keine Chancen. Unsere U 17 stand  – bis auf einige folgenlose Leichtsinnsfehler – gut und warte ab. In der 29 Minute bot sich unserem Mittelstürmer die erste Chance – die er auch zum 1 : 0 nutzte. Noch geschockt vom ersten doch etwas überraschenden Tor und auch noch nicht richtig “sortiert” nutzten wir die Situation vom Anstoß weg zum zweiten richtig gefährlichen Angriff – mit Erfolg – und erzielten sofort das 2 : 0 “hinterher”. Damit kam noch mehr Ruhe in unser Spiel und wir wurden offensiver – auch dadurch dass der Gegner jetzt “aufmachte” und uns Räume bot die wir nutzten. In der Folge bekamen wir auch optisch ein Übergewicht und hatten das Spiel fest im Griff. Die Folge war das 3 : 0 noch vor der Pause in er 35. Minute. Mit dieser sicheren Führung gingen wir in die Pause, in der unser Trainer vor möglichem Leichtsinn warnte (siehe Schwedenspiel der Nationalmannschaft). Aber dennoch kam es fast so: in der 45. + 54. Minute nutzten die Ludwigshafener zweimal eigene Fehler eiskalt zum 3 : 2 Anschluß aus. Nachdem die Ludwighafener nun den Ausgleich witterten warfen sie alles nach vorne – dies nutzten wir mit einem klasse Konter wiederum zu 4 : 2 aus. Dies brachte die gegnerische Mannschaft aber nur kurz aus dem Tritt und sie versuchten weiterhin tapfer den Anschluss nicht zu verlieren. Unser Team zeigte nun was an Erfahrung in ihm steckt, hielt problemlos dagegen – und erzielte aus einer Angriffssituation des Gegners das vorentscheidende 5 : 2 in der 65 Minute. Zwar gelang Ludwigshafen mit dem 5 : 3 in der 68. Minute noch einmal eine Ergebnisverbesserung aber mit Routine und Kampfgeist brachte unser Team dann die drei Punkte sicher ins Ziel.

Trainer: Dieter Rohe / Co-Trainer: Marcel Schug 

Spielerkader des Tages:
Okan Cakmak, Tolga Can (1), Cedrik Collet (1), Valdrin Dakaj (2), Enes Elma, Sascha Geisert (C), Cihad Gündüz, Florian Henkes, Luka März,  Lukas Mittermüller (1), Alexander Munschau, Tobias Probst, Lorenzo Rodriguez, Norman Schmitt, Marcel Sommer, Maximilian Strack, Dennis Wagner, Kai Zimmer,

T.P.