Klare Niederlage für die U23


Am 19. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar musste die U23 der SV 07 Elversberg beim SV Gonsenheim eine klare Niederlage einstecken. Am Ende verlor die Mannschaft von Trainer Peter Eiden mit 2:5, bereits zur Halbzeit lag man aussichtslos mit 0:4 zurück. Beide Treffer für die SVE erzielte Marcel Linn.

Vor der Partie zeigte sich Peter Eiden noch optimistisch, dass seine jungen Spieler auch aus Gonsenheim etwas Zählbares mit nach Hause bringen würden. Diese Hoffnung zerschlug sich aber bereits in den ersten zehn Minuten der Partie, als die Heimelf durch Damir Bektasevic (2.) und Arif Güclü (10.) bereits mit 2:0 in Führung ging. Es dauerte einige Zeit, bis sich die U23 von diesem Schock erholte. Und als man gerade dabei war, selbst Akzente zu setzen, schlug Gonsenheim noch zweimal zu. Erneut war es Arif Güclü, der mit seinen Treffern zum 3:0 (37.) und 4:0 (40.) seiner Mannschaft einen beruhigenden Pausenvorsprung und sich selbst einen lupenreinen Hattrick bescherte.

In der zweiten Halbzeit war die SV 07 Elversberg auf Schadensbegrenzung aus – und das mit Erfolg: In der 55. Minute verkürzte Marcel Linn auf 1:4. Aleksandar Petreski (76.) stellte für Gonsenheim den alten Vier-Tore-Abstand wieder her. Das letzte Tor des Spiels erzielte SVE-Mittelfeldspieler Marcel Linn (88.) zum 2:5. In der kommenden Woche findet vor der Winterpause noch ein Spiel statt: Dann empfängt die U23 der SVE die Alemannia aus Waldalgesheim an der Kaiserlinde. Ein Sieg gegen den Tabellen.-14., der vier Punkte weniger auf dem Konto hat, wäre im Kampf um den Klassenerhalt von großer Bedeutung.

Letztes Spiel vor der Winterpause:

Sonntag, 1. Dezember, 14.30 Uhr: SV 07 Elversberg II – SV Alem. Waldalgesheim