U23 steht vor zwei schweren Aufgaben


Innerhalb von vier Tagen trifft das Oberligateam der SVE auf die beiden Spitzenteams aus Pfeddersheim und Salmrohr

Die U23 der SV 07 Elversberg steht in den kommenden Tagen in der Oberliga-Rheinland-Pfalz/Saar vor zwei schweren Aufgaben. Bereits am heutigen Mittwoch, 28. August, gastiert das Team von Trainer Peter Eiden um 18.15 Uhr im Wormser Stadtteil Neuhausen beim Tabellenzweiten TSG Pfeddersheim. Und am Sonntag, den 1. September, kommt mit dem FSV Salmrohr einer der Meisterschaftsanwärter nach Elversberg. Anstoß an der Kaiserlinde ist um 15 Uhr.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge hofft Trainer Peter Eiden am Abend in Worms auf eine Überraschung. „Pfeddersheim hat nach sechs Spieltagen bereits 15 Punkte auf dem Konto und zuletzt auch gegen den FSV Salmrohr gewonnen“, zeigt sich der Elversberger Coach von den bisherigen Leistungen des heutigen Gegners beeindruckt. „Wenn wir in Pfeddersheim bestehen wollen, müssen wir aggressiv in die Zweikämpfe gehen und in der Abwehr sicher stehen“, so Peter Eiden weiter.

Während die SV 07 Elversberg II nach den Niederlagen in Saarbrücken und zu Hause gegen Mechtersheim auf den zwölften Tabellenplatz abgerutscht ist, herrscht beim Überraschungsteam aus Pfeddersheim eitel Sonnenschein. Trotzdem möchte Trainer Norbert Hess von einer Favoritenrolle gegen Elversberg nichts wissen. Zum einen rechnet er damit, dass die Saarländer ein paar Spieler aus dem Drittligakader dabei haben werden: „Die sind spielfrei, ich würde das als Trainer so machen.“ Und überhaupt verbietet es sich in seinen Augen, bei der TSG von mehr als dem ausgegebenen einstelligen Tabellenplatz als Ziel zu sprechen. Zu nah ist noch die zurückliegende Zittersaison, als es dem Aufsteiger erst auf der Zielgeraden gelang, den Tabellenkeller zu verlassen. Hess sagt: „So schön die Situation ist, aber die 15 Punkte sind alles Punkte gegen den Abstieg.“

Nur vier Tage später trifft die SV 07 Elversberg II auf die nächste Spitzenmannschaft der Oberliga. Am Sonntag, den 1. September kommt um 15 Uhr der von Patrick Klyck trainierte FSV Salmrohr an die Kaiserlinde. In der letzten Saison scheiterte der FSV nur knapp am Aufstieg in die Regionalliga.