U23 unterliegt bei Borussia Neunkirchen mit 2:3


Zwei späte Gegentreffer bringen die SVE vor dem letzten Spieltag in akute Abstiegsgefahr / Nächsten Samstag Endspiel um den Klassenerhalt zu Hause gegen Ludwigshafen / SVE aber auf Schützenhilfe angewiesen

Das ist bitter: Während die erste Mannschaft nur wenige Kilometer weiter den Einzug in die Relegation um den Aufstieg in die Dritte Liga feierte, herrschte bei der U23 der SV 07 Elversberg Frust und Enttäuschung. Die Mannschaft von Trainer Peter Eiden verlor in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar durch zwei späte Tore (85. und 89. Minute) mit 2:3 bei Borussia Neunkirchen und steht somit einen Spieltag vor Saisonende auf dem 16. und somit einem Abstiegsplatz. Zuvor hatten Sebastian Holzer (11.) und Fabio Di Parlapoco (32.) die SVE zweimal in Führung gebracht.

Um am letzten Spieltag das rettende Ufer zu erreichen und den 16. Tabellenplatz zu verlassen, muss die U23 ihr Spiel gegen Ludwigshafen  gewinnen und eines der anderen Teams (Wirges, Mehring, Pfeddersheim) darf nicht dreifach punkten. Sollten Mehring oder Wirges verlieren, genügt aufgrund des besseren Elversberger Torverhältnisses auch ein Punktgewinn zum Klassenerhalt.

Am kommenden Samstag, 25. Mai, kommt es um 15.30 Uhr zu folgenden Partien (in der Klammer der Tabellenplatz /Punktzahl der Teams):

SV 07 Elversberg II (16.; 37 Punkte) – Arminia Ludwigshafen (6.)
SpVgg Wirges (15.; 38. Punkte) – Borussia Neunkirchen (5.)
SV Mehring (14.; 38. Punkte) – FK Pirmasens (7.)
TSG Pfeddersheim (13.; 40 Punkte) – SF Köllerbach (18.)

Die U23 hofft in diesem Endspiel um den Klassenerhalt auf die Unterstützung der Elversberger Zuschauer!

cf