Adigüzel und Piotrowski schocken den FSV Salmrohr


SVE-Angreifer Murat Adigüzel, hier im Spiel gegen den FCS, traf in Salmrohr zur 1:0Führung. Foto: Sportfotograf-hasselberg.de

SVE-Angreifer Murat Adigüzel, hier im Spiel gegen den FCS, traf in Salmrohr zur 1:0Führung. Foto: Sportfotograf-hasselberg.de

Murat Adigüzel und Sebastian Piotrowski heißen die beiden Matchwinner auf Seiten der SV 07 Elversberg. Am 25. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sorgten die beiden Angreifer mit ihren Treffern beim Tabellenzweiten FSV Salmrohr für einen überraschenden Auswärtserfolg der U23.  

Zur Halbzeit stand es im Salmtalstadion nach einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten noch 0:0 Unentschieden. In der zweiten Hälfte stand die Mannschaft von Peter Eiden zunehmend in der Defensive, ließ dank einer konzentrierten Abwehrleistung aber so gut wie keine Chancen der Heimelf zu. Einer der wenigen Konter in der 72. Minute sorgte dann für die Führung für die SVE: Nach feinem Zuspiel von André Mittermüller traf Murat Adigüzel, der erst in der Winterpause den Weg von Salmrohr nach Elversberg zurückgefunden hatte, zur 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später sorgte Sebastian Piotrowski erneut nach einem Konter für das 2:0 und somit für die Vorentscheidung. Dabei bleib es, weil die SVE in der Defensive weiter kompakt stand und sich der FSV-Offensive keine Gelegenheit mehr bot, dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Am nächsten Samstag ohne Druck zum Tabellendritten SC Hauenstein

Dank des überraschenden Erfolgs beim Tabellenzweiten FSV Salmrohr schob sich die U23 auf den zehnten Tabellenrang der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar vor. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang beträgt derzeit neun Punkte. Somit kann die Mannschaft von Peter Eiden der kommenden schweren Aufgabe gelassen entgegen sehen: Am nächsten Samstag, den 5. April gastiert die U23 beim Tabellendritten SC Hauenstein. Vielleicht entpuppt man sich bei den Pfälzern erneut zum Favoritenschreck.