SVE-Junioren mit Licht und Schatten: U19 verliert, U16 und U15 mit Unentschieden


Das 1:1-Unentschieden der Elversberger U16 gegen den FSV Mainz 05 war am Sonntag ein absoluter Erfolg. Unsere U15 war mit dem Punktgewinn durch das 0:0 gegen Eisbachtal allerdings weniger zufrieden. Für die U19 der SVE setzte es währenddessen erneut eine Niederlage: Das Team verlor bei der SG Mülheim-Kärlich mit 2:5.

U19 mit klarer Niederlage trotz Überzahl

Die Elversberger U19 hat es nicht geschafft, ihren Negativ-Lauf zu beenden. In der Regionalliga Südwest verlor die Mannschaft von Trainer Dieter Rohe am Sonntag bei der SG Mülheim-Kärlich mit 2:5 (1:3). Wie schon in der Vorwoche gab die U19 eine 1:0-Führung aus der Hand und konnte auch ein fast 50-minütiges Überzahlspiel nicht gewinnbringend nutzen. Joshua Rupp brachte die SVE bereits in der 14. Minute in Führung, doch die Heimmannschaft zog noch vor der Pause auf 3:1 davon und ließ sich auch von einem Platzverweis in der 38. Minute nicht beirren. Im zweiten Durchgang erhöhte Mülheim-Kärlich auf 4:1, ehe Marcel Jung in der 74. Minute der Anschlusstreffer gelang. Mit einem Konter in der Schlussminute stelle die SG den 5:2-Endstand her. Das nächste Spiel bestreitet die U19 erst am 18. Oktober zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht SpVgg Ingelheim.

U16 überzeugt gegen noch ungeschlagene Mainzer

Vor einer Herkules-Aufgabe stand die U16, die am Sonntag in der Regionalliga Südwest den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten FSV Mainz 05 empfing. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer kam gut in die Partie und konnte das Spiel offen gestalten. Der Coach: „Wir haben defensiv sehr gut gestanden, die Räume eng und somit Mainz das Leben richtig schwer gemacht. Unsere Gäste hatten es dadurch über die komplette erste Halbzeit nicht geschafft, aus dem Spiel heraus zu Chancen zu kommen.“ Stattdessen ging überraschend unsere U16 in Front: Maurice Baier startete in der 28.Minute ein Solo von der linken Seite, ließ drei Gegenspieler aussteigen und vollstreckte mit seinem schwächeren rechten Fuß zum 1:0 ins lange Eck. Die Freude hielt nur bis kurz nach der Halbzeit, als den Gästen nach einer Aneinanderreihung von individuellen Fehlern der 1:1-Ausgleich gelang. Dabei blieb es bis zum Ende, da die SVE weiter konsequent und konzentriert verteidigte und kaum Mainzer Chancen zuließ. Sebastian Schummer sprach nach dem Spiel von einem absolut verdienten Punktgewinn: „Meine Jungs haben eine klasse Leistung gezeigt und sich das Remis mit viel Einsatz und unbedingtem Willen erkämpft.“ Nächste Woche ist beim 1.FC Kaiserslautern eine ähnliche Leistung notwendig, um vielleicht die nächste Überraschung zu schaffen.

U15 nach 0:0 in Eisbachtal weiter ohne Niederlage

Einzig noch ungeschlagenes Team im oberen Leistungsbereich der SVE bleibt die U15, die bei den SF Eisbachtal zu einem 0:0-Unentschieden kam und nun auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest rangiert. Trainer Rouven Margardt war am Samstag allerdings alles andere als zufrieden: „Wir konnten zu keiner Phase unser Spiel durchsetzen. Das, was meine Mannschaft gezeigt hat, kann nicht unser Anspruch sein.“ Das Spiel der U15 war geprägt von vielen Ballverlusten und ungenauem Passspiel, sodass sich die Elf von Rouven Margardt kaum Torchancen erarbeiten konnte. Der Trainer: „Der Punkt für Eisbachtal war absolut verdient. Positiv ist nur, dass wir weiterhin ohne Niederlage sind.“ Am kommenden Samstag muss zu Hause gegen den Spitzenreiter FSV Mainz 05 eine deutliche Leistungssteigerung her, wenn Elversberg seine Position unter den Top 3 der Liga behaupten will.