SVE-Junioren: U17 und U15 gewinnen in der Fremde


Drei Tage nach dem verlorenen Pokalfinale gegen den 1. FC Saarbrücken hat die U19 der SV 07 Elversberg auch das Verfolgerduell gegen den SV Gonsenheim verloren. Gegen den jetzt punktgleichen Tabellenvierten gab es für die Mannschaft von Trainer Markus Kneip an der Kaiserlinde eine 0:2 Niederlage. Beide Treffer für die Gäste erzielte Dorian Miric (37., 60.).

Besser machte es die U17, die von ihrer Auswärtspartie bei Eintracht Trier drei Punkte mit ins Saarland brachte. Beim 2:0 Sieg trafen Lionel Schmidt (33.) und Giuliano Jakob (67.) für die Mannschaft von Trainer Dieter Rohe, die weiter auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest liegt. In zwei Wochen – am nächsten Wochenende ist spielfrei – kommt es zum Spitzenspiel, dann empfängt die U17 an der Kaiserlinde den Tabellenführer FSV Mainz 05 II (So., 31.5., 13 Uhr).

Ebenfalls erfolgreich war die U15, die ihre Partie bei der SpVgg Wirges mit 2:1 (1:0) gewann. Der Sieg für die Mannschaft von Rouven Margardt war verdient, da man über die gesamte Spielzeit die größere Anzahl an Chancen hatte.

Die U16 trennte sich in der Verbandsliga Saar von der U17 der JFG Obere Saar mit 0:0 Unentschieden. Beide Mannschaften konnten sich nur wenige zwingende Chancen herausspielen, wobei SVE-Keeper Stefan Drljaca die Chancen der JFG mit teilweise überragenden Paraden vereitelte. Auf der Gegenseite scheiterte die SVE völlig freistehend vor dem Tor der JFG, der Ball ging knapp am langen Pfosten vorbei. Da gleichzeitig die U17 des FC Homburg verlor, hat die SVE nun bei einem Spiel weniger (Nachholspiel in Rastpfuhl am Mittwoch, 20.5., 18.30 Uhr ) vier Punkte Vorsprung vorm Tabellenzweiten Homburg.

>> Ausführlicher Bericht zum Spiel SpVgg Wirges – SV 07 Elversberg U15