U19 mit Befreiungsschlag gegen Ingelheim


Die SVE-Junioren am Wochenende: Endlich der zweite Saisonsieg für die U19, die die SpVgg Ingelheim mit 5:1 bezwingt. Die Elversberger U16 gewinnt bei der SG Betzdorf deutlich mit 4:1, die U15 entführt beim 1:1 einen Punkt aus Trier.

U19 mit fünf Toren gegen Ingelheim

Die U19 der SV Elversberg hat auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde gegen die SpVgg Ingelheim mit 5:1 gewonnen und somit den zweiten Saisonsieg in der A-Junioren-Regionalliga Südwest gefeiert. Die Gäste aus Ingelheim, Tabellenletzter und bei einem Torverhältnis von 2:20 im bisherigen Saisonverlauf noch ohne Sieg, gingen zwar durch Julius Ulrich Kies mit 1:0 in Führung (18.), davon ließ sich die Mannschaft von Trainer Dieter Rohe aber nicht aus der Ruhe bringen. Bereits kurz nach der Gäste-Führung fiel nach einem Eckball und schöner Direktabnahme durch Eric René Schön das 1:1 (24.), und Joshua Rupp gelang noch vor der Pause das 2:1 (41.). In der zweiten Halbzeit machte sich die U19 wieder selbst das Leben schwer, ehe Giuliano Jacob (79.), Etienne Graef (82.) und Marvin Hessedenz (88.) das Ergebnis auf 5:1 hochschraubten. Auch am kommenden Wochenende hat die U19 ein Heimspiel: Am Sonntag, 25. Oktober, heißt der Gegner um 13.00 Uhr FSV Offenbach, und mit einem Sieg gegen den Drittletzten der Tabelle kann die Rohe-Elv weiter an Boden gut machen.

Weite Reise wird belohnt: U16 gewinnt bei der SG Betzdorf

Für die Elversberger U16 stand in der B-Junioren-Regionalliga Südwest das weiteste Auswärtsspiel dieser Saison auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer musste bei der SG Betzdorf antreten. Jan Niklas Friedrich brachte die Hausherren zwar mit 1:0 in Führung (3.), davon ließ sich die U16 aber nicht aus dem Konzept bringen. Robin Muth (28./55.), Marco Cosenza (69.) und Nico Staub (80.) drehten die Partie und schossen am Ende einen klaren 4:1-Auswärtserfolg heraus.

U15 mit 1:1-Unentschieden beim Tabellenzweiten Eintracht Trier

Eine hohe Hürde wartete auf die U15, die auswärts beim Regionalliga-Zweiten Eintracht Trier antreten musste. Für SVE-Trainer Rouven Margardt galt es unter der Woche, seine Spieler nach der 0:8-Heimniederlage vom Wochenende zuvor gegen Tabellenführer Mainz 05 wieder aufzurichten. Dies ist dem Coach scheinbar sehr gut gelungen, denn in Trier kam seine Mannschaft zu einem 1:1-Unentschieden. Den Treffer für die SVE erzielte Kai Lachowitz in der 25. Minute. Mit dem Ergebnis konnte vor allem die Heim-Mannschaft gut leben, denn die U15 der SV Elversberg hatte genug Chancen, um drei Punkte von der Mosel zu entführen. Ein verschossener Elfmeter und drei „Beinahe-Treffer“, als jeweils ein Trierer Spieler den Ball gerade noch von der Linie kratzen konnte, waren die besten von sehr vielen guten Torchancen aus Elversberger Sicht. Trotzdem war Rouven Margardt zufrieden: „Die Art und Weise, wie wir in Trier aufgetreten sind, hat mir sehr gefallen. Wenn es jetzt mit dem Tore schießen noch klappt, werden wir auch wieder Siege einfahren und in der Tabelle weiter nach oben klettern.“