U19 mit Heimniederlage gegen Eintracht Trier


Zwei Niederlagen und einen Sieg gab es am vergangenen Wochenende in den Junioren-Regionalligen. Während die U15 das Saarderby in Homburg gewann, kassierten die U19 und die U16 jeweils Niederlagen gegen Eintracht Trier.

Die U19 der SV 07 Elversberg hat in der Regionalliga Südwest zu Hause gegen Eintracht Trier mit 0:1 verloren. Der Sieg für die Gäste war nicht unverdient, da die Mannschaft von SVE-Trainer Dieter Rohe zu viele Chancen für den Gegner zuließ und sich bei Torhüter Maximilian Strack bedanken konnte, dass es bis kurz vor Schluss 0:0 stand. In der 86. Minute war aber auch der beste Elversbegrer Akteur an diesem Tag geschlagen, als Vincent Boesen nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite im Stile eines Toptorjägers zuschlug und den Ball mit einer artistischen Einlage zur Trierer Führung einschob. Es blieb bei dem knappen Vorsprung für die Gäste, da die SVE erst nach dem Rückstand aufzuwachen schien, die wenigen Minuten aber nicht mehr ausreichten, um wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen.

U16: Starke erste Halbzeit richt nicht zum Punktgewinn

Auch der Gegner für die U16 hieß am Wochenende Eintracht Trier, allerdings musste die Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer auswärts ran. Und auch für die U16 gab es gegen Trier nichts zu holen, am Ende verlor die Schummer-Elf an der Mosel mit 1:2. Dabei zeigte die U16 insbesondere in der ersten Halbzeit eine starke Partie. Die Defensive stand sicher, das Umschaltspiel nach eigenem Ballgewinn funktionierte, und resultierend aus einem dieser schnellen Gegenstöße fiel auch nach 15 Minuten die Elversberger Führung durch Marco Cosenza. Nach einer halben Stunde hatte der gleiche Spieler das 2:0 auf dem Fuß, doch Cosenza, der bereits den Torwart ausgespielt hatte, verzog knapp. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. Trier kam nun wie verwandelt aus der Kabine und bereits drei Minuten nach dem Seitenwechsel durch Tilmann Meeth zum 1:1 Ausgleich. „In der Folge schnürte uns die Eintracht in der eigenen Hälfte ein und ließ uns kaum noch Luft zum Atmen“, so Sebastian Schummer. Bis kurz vor dem Ende hielt die U16 jedoch das 1:1 Unentschieden – und musste sich am Ende nach einem Treffer von Dominik Verhas (70.) doch mit 1:2 geschlagen geben.

U15 mit zweitem Saisonsieg im zweiten Spiel

Nach ihrer gelungenen Heimpremiere (2:1 gegen Ludwigshafen) musste die U15 am zweiten Spieltag der Regionalliga Südwest beim FC Homburg antreten. SVE-Trainer Rouven Margardt hatte seine Mannschaft vor der Partie gewarnt, den Aufsteiger nicht zu unterschätzen – scheinbar mit Erfolg: Mit 4:2 gewann die U15 beim FCH. Marco Giorgio Martuccio sorgte für einen Elversberger Traumstart und brachte die SVE bereits in der ersten Minute mit 1:0 in Führung, die aber umgehend vom FC Homburg egalisiert werden konnte (3.). Bis zur erneuten SVE-Führung dauerte es trotz überlegen geführten Spiels bis zur 32. Minute, als sich Jonas Theobald ein Herz fasste und aus 20 Metern mit einem Schuss unter die Latte die 2:1-Pausenführung erzielte. Nach der Pause musste Homburg dem hohen Tempo Tribut zollen – während der FCH mehr und mehr nachließ, steigerte sich die SVE auch in spielerischer Hinsicht. Für die Tore mussten aber erneut Standards herhalten: Jeweils im Anschluss an eine solche Aktion staubten Alexander Sutter (38.) und Max Hirtz (42.) zur 4:1-Führung ab. Homburg konnte zwar ebenfalls nach einer Ecke nochmals auf 2:4 verkürzen (51.), dabei bleib es bis zum Ende. Nach dem guten Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen steht die U15 auf einem tollen vierten Tabellenplatz, punktgleich mit dem FSV Mainz 05, dem 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Trier.

Die nächsten Spiele:

A-Junioren Regionalliga Südwest
3. Spieltag, So., 20.9., 13 Uhr: SV Gonsenheim – SV 07 Elversberg U19
B-Junioren Regionalliga Südwest
3. Spieltag So., 20.9., 13 Uhr: SV 07 Elversberg U16 – DJK-SV Phönix Schifferstadt
C-Junioren Regionalliga Südwest
3. Spieltag Sa., 19.9., 13.15 Uhr: JFG Schaumberg-Prims – SV 07 Elversberg U15