U19 mit wichtigem Sieg in Eisbachtal


Die U19 der SV 07 Elversberg hat ihre Auswärtspartie bei den SF Eisbachtal mit 3:0 gewonnen und einen Sprung ins Mittelfeld der Tabelle gemacht. Weniger erfolgreich verliefen die Spiele für die U16 (0:1 gegen den FC Saarbrücken) und U15 (0:0 gegen Schott Mainz).

U19 gelingt der dritte Sieg in Folge

Die U19 der SV Elversberg hat in der Regionalliga Südwest den dritten Sieg in Folge gefeiert. Bei den Sportfreunden Eisbachtal siegten die Schützlinge von Trainer Dieter Rohe am Sonntag klar mit 3:0 (2:0). Marcel Jung stellte mit seinem Doppelschlag in der 9. und 10. Spielminute die Weichen schon früh auf Sieg. Joshua Rupp, kurz vor der Halbzeit erst eingewechselt, sorgte mit seinem Treffer in der 53. Minute für den 3:0-Endstand. Durch den Erfolg in Nentershausen schob sich die U19 ins Mittelfeld der Regionalliga-Tabelle vor und hat den Abstand auf die Abstiegsränge auf fünf Zähler vergrößert. Am kommenden Sonntag, 8. November, empfängt die Rohe-Elv um 11.00 Uhr den 1. FC Kaiserslautern an der Kaiserlinde. Die Roten Teufel sind Tabellenzweiter und haben am Wochenende die SG Mülheim-Kärlich mit 10:0 vom Platz gefegt.

U16 verliert Saar-Derby gegen den 1. FC Saarbrücken

In einer hart umkämpften und hektisch geführten Partie unterlag die U16 der SV 07 Elversberg in der Regionalliga Südwest zuhause der U17 des 1. FC Saarbrücken mit 0:1 (0:0). Der FCS begann sehr druckvoll und bekam bereits in der zweiten Minute einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen, den SVE-Keeper Sven Ambrosius aber parieren konnte. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem der FCS weiterhin spielbestimmend war, die SVE aber die klareren Torchancen hatte. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine rassige Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten. Abgesehen von einem Saarbrücker Pfostenschuss und einem Lattentreffer der SVE blieben die großen Chancen allerdings Mangelware. Der FCS musste in der Folge seiner harten Spielweise Tribut zollen und kassierte eine Rote Karte wegen Tätlichkeit und eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Fouls. Da die SVE ihre sich nun bietenden Räume nicht nutzen konnte, die Angriffe nicht sauber ausspielte und vor allem beim Abschluss nicht konsequent genug war, kam es wie es kommen musste: Der FCS kam in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum glücklichen 1:0-Siegtreffer.

SVE-Trainer Sebastian Schummer: „In Überzahl dürfen wir das Spiel nie im Leben verlieren, das ist ganz klar. Trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen, da wir als U16 der U17 des 1. FC Saarbrücken über die volle Spieldauer Paroli geboten haben und dem FCS ein ebenbürtiger Gegner waren. Wenn man sich die Entwicklung der Mannschaft in den letzten Wochen anschaut, sieht man, dass wir große Fortschritte gemacht haben und auch gegen die Großen in der Liga mithalten können.“ Nächsten Sonntag geht es für die U16 nach Eisbachtal – der Auftakt von einer Serie an Spielen, in denen es gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt geht.

Keine Tore beim Spiel der U15 gegen Schott Mainz

Die U15 der SV Elversberg trennte sich an der Kaiserlinde vom TSV Schott Mainz mit einem 0:0-Unentschieden. Die Mannschaft von Trainer Rouven Margardt belegt nach dem Remis weiterhin Platz sieben in der Regionalliga Südwest und hat jetzt schon zehn Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Am kommenden Samstag, 7. November, geht es für die U15 um 14.30 Uhr zum Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken.