U21 mit 0:2-Niederlage bei der SpVgg. Wirges


Die U21 der SV Elversberg hat am Sonntag ihre Auswärtspartie bei der SpVgg. Wirges verloren. Am 14. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar setzte es für die Mannschaft von Trainer Timo Wenzel beim Tabellen-16. eine 0:2 (0:1)-Niederlage.

Wenzel musste in Wirges auf Marcel Jung (Bänderverletzung) und Michael Blum (Nasenbeinbruch) verzichten. Demzufolge versuchte die U21, in der Defensive sicher zu stehen und im Spiel nach vorne mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg zu kommen. Bis fünf Minuten vor der Halbzeit gelang das auch ganz ordentlich – bis Lukas Haubrich mit einer der wenigen Torchancen für Wirges das 1:0 erzielte (39.). Für die vorzeitige Entscheidung sorgte die U21 der SVE in der zweiten Halbzeit quasi selbst: In der 53. Minute fing sich Elversberg einen Konter ein, den Manfred Hannappel zum 2:0 für Wirges vollendete. „Dieses Tor darf in seiner Entstehung so nie fallen“, ärgerte sich Timo Wenzel nach dem Spiel: „Da haben wir uns sehr naiv verhalten.“ Und ab der 72. Minute musste die U21 nur noch mit zehn Spielern auskommen, nachdem Moritz Zimmer wegen einer Tätlichkeit mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl spielte die SVE dann volles Risiko und hatte auch eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer, die aber leider vergeben wurde. Somit blieb es bei dem letztlich verdienten 2:0-Erfolg für die SpVgg. Wirges.

„Im Fußball gibt es immer wieder solche Spiele, in denen einfach wenig gelingt”, sagte Wenzel: „Wir werden diese Woche die Fehler analysieren und dann in der Zukunft hoffentlich auch abstellen.“ Nächste Gelegenheit bietet sich schon am kommenden Sonntag, dann ist die U21 um 14.30 Uhr beim Tabellendritten FC Blau-Weiß Karbach zu Gast.