Abstieg der U17 nach 0:2 in Stuttgart besiegelt


Seit dem vergangenen Spieltag herrscht Klarheit für unsere U17. Die 0:2 (0:1)-Auswärtsniederlage am Samstag bei den Stuttgarter Kickers hat für das Team von Trainer Peter Eiden den Abstieg aus der Bundesliga Süd/Südwest besiegelt. Doch auch wenn es nach der Premieren-Saison in der höchsten nationalen Spielklasse wieder eine Liga nach unten geht, hat unsere Nachwuchs-Elv in dieser Runde oft bewiesen, dass sie mit den großen Teams in Deutschland mithalten kann. Von Beginn an stand die Entwicklung unserer B-Junioren im Vordergrund – und in diesem Zusammenhang hat uns die SVE viel Freude bereitet.

Beim Mit-Aufsteiger Stuttgart zeigte die U17 dabei wie so oft eine ansprechende Leistung. Trotz des frühen Gegentreffers in der 6. Minute durch den Stuttgarter Lucas Kroboth ließ sich unser Team nicht hängen und machte dem Gastgeber das Leben schwer. Doch statt des erhofften Ausgleichs fiel kurz nach der Halbzeitpause das 2:0 für die Kickers. Nach einem Foul im Strafraum an Jonas Meiser legte sich der Stuttgarter Kapitän Mario Suver den Ball am Elfmeterpunkt zurecht und verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:0 für die Gastgeber (42. Minute). Die Elversberger B-Junioren spielten sich danach zwar noch einige Chancen heraus, der Anschlusstreffer fiel aber nicht mehr. “Die Jungs haben sich in Stuttgart trotzdem gut verkauft. Wir sind dort auch auf eine Mannschaft getroffen, die gerade einen Lauf hat und dementsprechend ihre Qualität unter Beweis gestellt hat”, sagte Trainer Eiden, dessen Team sich trotz des Abstiegs noch ein Ziel gesetzt hat. “Die Jungs sind trotz unserer Situation jede Woche hoch motiviert. Und wir haben noch die Chance, in den restlichen Spielen die Rote Laterne an den FC Nürnberg abzugeben”, sagt Eiden. Der Nachwuchs des Clubs liegt zurzeit lediglich drei Punkte vor unserer Nachwuchs-Elv auf dem vorletzten Tabellenplatz. Und an diesem Sonntag, 24. April, empfangen die SVE-Junioren die Nürnberger im direkten Duell um 11.00 Uhr zum Heimspiel.

Zuvor steht für unsere U17 aber noch das Halbfinale im Saarlandpokal an. Am Mittwoch, 20. April, tritt die Mannschaft beim Bezirksligisten SpVgg Merzig an. Das Spiel wird um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Merzig (Alter Leinpfad) angepfiffen. Der Einzug ins Finale ist der Anspruch unseres Teams – ein Erfolg, der unserer Nachwuchs-Elv nach dem Lehrjahr in der Bundesliga sicherlich gut tun würde.