Befreiungsschlag: U21 gewinnt beim TuS Steinbach


Der Aufschrei von Trainer Timo Wenzel und seinen Spielern nach dem Schlusspfiff war bis nach Elversberg zu hören: Mit 2:1 (2:0) gewann die U21 der SV Elversberg in der Karlsberg-Liga Saarland am Sonntag beim Tabellennachbarn TuS Steinbach und feierte nach zuvor drei Niederlagen endlich wieder einen dreifachen Punktgewinn.

Wie schon oft in den vergangenen Spielen zeigte die U21 in der ersten Halbzeit ansehnlichen Fußball und führte nach Toren von Moritz Koch (10.) und Mario Cancar (35.) verdient mit 2:0. Der TuS Steinbach war mit diesem Resultat noch gut bedient, da die Wenzel-Elv zwei weitere gute Chancen liegen ließ. In der zweiten Halbzeit änderte sich sehr zum Leidwesen des SVE-Trainers das Blatt: „Wir haben aufgehört, einfach, strukturiert und sicher Fußball zu spielen und sind nicht mehr als Team aufgetreten.“ Was dann passierte, ähnelte frappierend den  Spielverläufen in den letzten Wochen. Steinbach erzielte in der 60. Minute durch einen von Osman Akyol verwandelten Handelfmeter den Anschlusstreffer zum 1:2. In der Folge geriet der bereits sicher geglaubte Sieg mehrfach in Gefahr, da Steinbach alles nach vorne warf und die U21 mit langen Bällen gehörig unter Druck setzte. Mit dem Glück des Tüchtigen brachte die junge Elversberger Mannschaft das Ergebnis aber über die Zeit und der dritte Saisonsieg war unter Dach und Fach.

Timo Wenzel: „Phasenweise war das schon eine Steigerung zu den letzten Spielen. Es fehlt noch die Konstanz, über 90 Minuten konzentriert und geordnet Fußball zu spielen. Das kann man von einer Mannschaft, die im Schnitt 19 Jahre ist, aber auch noch nicht verlangen. Wir arbeiten aber hart daran und die Jungs wollen es von Woche zu Woche besser machen.“

Am kommenden Sonntag, 18. September, empfängt die U21 der SV Elversberg um 15.00 Uhr in St. Ingbert den Tabellendritten TuS Herrensohr.