Staub schießt die U16 zum Heimerfolg über Eisbachtal


Während unsere U19 an diesem Wochenende im Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern chancenlos war, gewann die U16 ihr Heimspiel gegen Eisbachtal deutlich mit 4:1. Überragender Spieler war Nico Staub, der drei Treffer erzielte und das vierte Tor vorbereitete. Die U15 siegte beim FK Pirmasens mit 2:0.

U19 beim 1. FC Kaiserslautern ohne Chance

Nichts zu holen gab es für die U19 am Samstag beim 1. FC Kaiserslautern. Beim Tabellenführer der Regionalliga Südwest unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Eiden deutlich mit 0:7 (0:3). FCK-Angreifer Valdrin Mustafa stellte die Weichen mit seinem 1:0 in der 5. Minute schon früh auf Heimsieg Nummer elf für die Roten Teufel. Rouven Amos (34.) und der gerade erst für die U18-Nationalmannschaft nominierte Nicklas Shipnoski (45.) schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 3:0 hoch. Das Tor zum 3:0 war zugleich der 100.Treffer für den 1. FC Kaiserslautern in dieser Saison. In der zweiten Halbzeit war unsere U19 auf Schadensbegrenzung aus, was allerdings nur bis zum 0:4 in der 68. Minute – Torschütze war erneut Mustafa – gelang. In den letzten drei Minuten schraubten Mustafa (87.), David Tomic (88.) und Kevin Jessie Coleman (89.) das Ergebnis auf 7:0 hoch.

Da auch die SpVgg Wirges ihre Partie verloren hat, bleibt es vier Spieltage vor Saisonende für die Eiden-Elv bei einem Vorsprung von sieben Punkten auf den ersten Abstiegsrang. Das nächste Spiel bestreitet die U19 erst am Sonntag, 22. Mai, um 13.00 Uhr zu Hause gegen die TuS Koblenz.

U16 zurück in der Erfolgsspur – 4:1 im Heimspiel gegen Eisbachtal

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gegen die Spitzenteams aus Kaiserslautern und Saarbrücken hatte sich unsere U16 am Sonntag im Heimspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal einiges vorgenommen. Und die Jungs von Trainer Sebastian Schummer hielten Wort und gewannen am Ende verdient mit 4:1. Nico Staub erzielte nach einer schönen Flanke von Jannis Gabler bereits in der 7. Minute die frühe Führung. Da die U16 in der Folge vier Großchancen ungenutzt ließ, ging es mit dem knappen Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang waren gerade erst fünf Minuten gespielt, da erhöhte Nico Staub – wiederum nach Vorarbeit von Jannis Gabler – auf 2:0. Zwei Minuten später scheiterte der an diesem Tage überragende Staub nach schöner Einzelleistung am gegnerischen Torwart, doch Frederik Christmann war zur Stelle und drückte den Abpraller zum 3:0 über die Linie. Das 4:0 ging erneut auf das Konto von Nico Staub, der sich im Strafraum gegen drei Gegner durchsetzte und aus der Drehung heraus flach in die Ecke traf. Während es Marco Cosenza  versäumte, das Ergebnis für die SVE weiter in die Höhe zu schrauben, kam Eisbachtal in der 72. Minute noch zum Ehrentreffer.

Nach dem 22. Spieltag liegt die Schummer-Elv auf dem achten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest und spielt als jüngerer B-Junioren-Jahrgang gegen fast ausschließlich U17-Mannschaften eine tolle Saison. Weiter geht es für die U16 erst am Sonntag, 22. Mai, um 13.00 Uhr auswärts bei der TuS Koblenz. Obwohl die TuS als Tabellendritter zu den Top-Teams der Liga zählt, möchte Sebastian Schummer am Oberwerth die 30-Punkte-Marke knacken.

Auswärtserfolg für die U15 beim FK Pirmasens

Nach der knappen Derby-Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken ging es für unsere U15 in der Regionalliga Südwest am Samstag zum FK Pirmasens. Die Mannschaft von Trainer Rouven Margardt gewann beim Tabellenelften knapp mit 2:0. Beide Treffer fielen gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Pirmasenser Mannschaft erst in den Schlussminuten: Maximilian Hirtz, erst kurz zuvor eingewechselt, sorgte in der 65. Minute für die umjubelte Führung. Justin Jung gelang mit dem Schlusspfiff das 2:0 (70.).

Die SVE bleibt durch den Sieg zwar weiterhin auf dem achten Tabellenplatz, kann aber bis zum Saisonende noch den ein oder anderen Rang nach oben gut machen. Die nächste Gelegenheit für drei Punkte gibt es erst am Samstag, den 21. Mai. Dann gastiert um 14.30 Uhr die JFV Rhein-Hunsrück an der Kaiserlinde.