SVE-Junioren: U17 und U15 mit deutlichen Siegen


Während die U19 der SV Elversberg am Wochenende spielfrei hatte, gab es für U15 und U17 jeweils deutliche Siege zu verzeichnen. Die U15 kam zu Hause zu einem 5:1 Erfolg über den SV Gonsenheim. Auch die U17, Tabellenführer der B-Junioren Regionalliga Südwest, ließ nichts anbrennen und schickte die Gäste aus Mühlheim-Kärlich mit einer 12:1 Packung nach Hause.

U15 nach Sieg gegen Gonsenheim bester Saarverein der Regionalliga Südwest

Letzte Woche hatte die U15 der SV Elversberg trotz einer 1:3 Niederlage beim Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern eine überzeugende Partie abgeliefert. Und auch im Heimspiel gegen den punktgleichen Tabellennachbarn SV Gonsenheim setzte sich der Positivtrend fort: 5:1 (2:1) hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer Rouven Margardt, die damit auf den 5. Tabellenplatz der  C-Junioren Regionalliga Südwest kletterte und nun bester Saarverein ist.

Die C-Junioren gingen bereits in der fünften Minute durch Philipp Lauer mit 1:0 in Führung. Da man in der Folge weitere Chancen liegen ließ, kam Gonsenheim mit der ersten Chance des Spiels durch Bastian Kreidler zum 1:1 Ausgleich (26.). Zum Glück gelang Justin Trenz fast unmittelbar mit dem Pausenpfiff die erneute Führung für die SVE.  In der zweiten Halbzeit erzielte Lauer mit seinem zweiten Treffer schnell das 3:1 für die SVE (43.) – die Vorentscheidung in einem einseitigen Spiel.  Calogero Maglio (65.) und Alex Zeitz (67.)schraubten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff noch auf 5:1 hoch.

Trainer Rouven Margardt: „Wir haben uns endlich mal für den Aufwand belohnt, den wir jedes Wochenende betreiben. Gonsenheim war am Ende mit dem Ergebnis noch gut bedient und wir können mit einem guten Gefühl in die nächsten schweren Spiele gehen.“ Die nächste Partie für die Margardt-Elv ist erst am Samstag, 22. Oktober um 14.30 Uhr beim Tabellenvierten Eintracht Trier, eine Woche darauf kommt der Rangzweite FSV Mainz 05 an die Kaiserlinde.

U17 mit höchstem Sieg der Saison

Die U17, Tabellenführer der B-Junioren Regionalliga Südwest, empfing am Sonntag die SG Mühlheim-Kärlich auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer wurde ihrer Favoritenstellung gerecht, siegte gegen das Tabellenschlusslicht klar mit 12:1 (5:0) und feierte ihren höchsten Sieg der Saison. Für die U17 war es der siebte Erfolg im siebten Spiel, die Jungs bleiben somit weiterhin unangefochten Tabellenführer der B-Junioren Regionalliga Südwest.

In einer einseitigen Partie führte die U17 bereits nach 20 Minuten mit 3:0. Dominik Ohnholz, Jannis Gabler und Torben Gottesleben hießen die Torschützen. Auch wenn die Schummer-Elv in der Folge etwas das Tempo aus dem Spiel nahm, fielen vor der Pause erneut durch Gabler und Nico Staub noch zwei weitere Treffer zum 5:0 Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang setzte sich das muntere Toreschiessen weiter fort und Ohnholz, Marco Cosenza – er erzielte gleich vier Treffer – und Maurice Baier schraubten das Ergebnis in den zweistelligen Bereich. Den Ehrentreffer für die Gäste zum zwischenzeitlichen 1:7 erzielte Marko Sinan Slowik in der 55. Minute.

Trainer Sebastian Schummer: „Auch wenn ich mich über den Gegentreffer ein wenig ärgere, bin ich mit dem Ergebnis natürlich hochzufrieden. Wir sind die komplette Spielzeit mit einigen Abstrichen in der ersten Hälfte ein hohes Tempo gegangen und haben unsere Chancen konsequent verwertet.“

Am kommenden Wochenende finden in der B- Junioren Regionalliga Südwest nur zwei Nachholspiele statt. Für die Mannschaft von Sebastian Schummer geht es daher erst am Sonntag, 23. Oktober weiter. Um 13 Uhr gastiert die U17 dann zum absoluten Spitzenspiel beim Tabellenzweiten FSV Mainz 05 II. Ein Wiedersehen gibt es dann mit FSV-Trainer Sascha Hildmann, der bis Januar 2016 noch die Elversberger U17 in der B-Junioren Bundesliga Südwest trainierte.

U19 mit spielfreiem Wochenende

Die U19 der SV Elversberg hatte am Wochenende spielfrei, genau wie die meisten anderen Teams der A-Junioren Regionalliga Südwest. Somit änderte sich für die Mannschaft von Trainer Marijan Kovacevic auch nichts an der Platzierung in der Tabelle: Die U19 liegt unverändert auf dem zweiten Rang und ist noch ohne Saisonniederlage. Diesen Status gilt es am kommenden Freitag, 14. Oktober ab 19.30 Uhr zu verteidigen. Dann muss die Kovacevic-Elv am 6. Spieltag der Regionalliga Südwest beim FK Pirmasens antreten.