U17: Deutliche 1:4-Niederlage gegen Greuther Fürth


Am 19. Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest gab es für unsere U17 auswärts bei Greuther Fürth nichts zu holen. Durch individuelle Fehler musste sich die Mannschaft von Trainer Peter Eiden am Ende mit 1:4 geschlagen geben und wartet dadurch noch immer auf den ersten Punkt im Jahr 2016.

Trainer Eiden ging bereits vor dem Anpfiff von einer intensiven Partie aus, bei der Fürth seiner Einschätzung nach durch sein starkes Umschaltspiel gefährlich werden könnte. Auch wenn es eine zunächst ausgeglichene Partie war, setzte die Heimmannschaft vor 111 Zuschauern tatsächlich genau diese entscheidenden Nadelstiche – bei der 1:0-Führung der Gastgeber ging die SVE-Abwehr beim Kopfballduell nicht zwingend genug in den Zweikampf, sodass der Fürther Lucas Chrubasik vollstrecken konnte. Auch beim zweiten Tor in der Nachspielzeit der ersten Hälfte spielten sich die Weiß-Grünen gekonnt nach vorne und netzten durch Simon Kollmer aus acht Metern zum 2:0 ein.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff (46. Minute) traf erneut Chrubasik nach einem unglücklichen Klärungsversuch unserer Nachwuchs-Elv zum zwischenzeitlichen 3:0. Auch wenn Elversberg dann trotz des negativen Spielverlaufs in der 62. Minute durch Sandro Kempf noch das 1:3 erzielte, setzte Fürth durch das Tor von Johannes Kraus den 4:1-Schlussstrich. Trotz der klaren Niederlage meinte Eiden später: „Für uns ist jedes Bundesliga-Spiel ein Highlight, und wir müssen aus den bereits analysierten Fehlern lernen – sie im besten Falle nächstes Wochenende gegen Augsburg schon abstellen.“ Das Heimspiel unserer Nachwuchs-Elv gegen den Tabellenneunten FC Augsburg findet an diesem Sonntag, 13. März, um 11.00 Uhr statt.