U17 lässt Homburg im Derby keine Chance


Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage – so lautet die Bilanz der SVE-Junioren in den oberen drei Leistungsstufen. Während die U17 ihr Heimspiel gegen den FC Homburg deutlich mit 5:0 gewann und den zweiten Tabellenplatz festigte, musste sich die U19 auswärts beim FC Homburg mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Die U15 zeigte sich zwar im Vergleich zur Vorwoche deutlich formverbessert, unterlag aber zu Hause dem Spitzenteam vom FSV Mainz 05 mit 1:3. Die U16 und die U14 feierten jeweils einen gelungenen Auftakt in ihre Verbandsliga-Saison.

Tor von Marcel Julier reicht U19 nicht zum Sieg

Nachdem die U19 der SV Elversberg vergangene Woche beim deutlichen 5:0-Erfolg gegen die SG Mülheim-Kärlich zurück in die Spur gefunden hat und auf Tabellenplatz drei der A-Junioren Regionalliga Südwest geklettert ist, stand am Sonntag das Derby beim FC Homburg auf dem Programm. Nach 90 spannenden Minuten trennten sich beide Teams mit einem 1:1 Unentschieden.

Das Team von SVE-Trainer Marijan Kovacevic zeigte vor allem in der ersten Halbzeit guten Kombinationsfußball und ging durch Marcel Julier (18.) verdient mit 1:0 in Führung. In dieser Phase des Spiels versäumte es die U19, das zweite Tor nachzulegen. Im zweiten Durchgang kam die Heimelf besser auf und erzielte durch Michael Müller (57.) – er verwandelte einen umstrittenen Foulelfmeter – den Ausgleich zum 1:1. Dabei blieb es, da die U19 in der Folge zwar alles versuchte, aber kein weiterer Treffer mehr gelingen sollte.

Trainer Marijan Kovacevic: „Insbesondere in der ersten Halbzeit haben wir gegen eine robust spielende Homburger Mannschaft gut dagegen gehalten und auch spielerisch überzeugt. Leider fehlte es im zweiten Durchgang etwas an Konsequenz und Präzision im Spiel nach vorne, sodass wir uns am Ende mit dem Remis begnügen mussten.“ Am kommenden Sonntag, 06. November, kommt es um 13.00 Uhr an der Kaiserlinde zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Eintracht Trier.

U17 mit klarem 5:0 Erfolg über den FC Homburg

Nachdem die U17 der SV Elversberg, Tabellenzweiter der B-Junioren-Regionalliga Südwest, am letzten Spieltag im Spitzenspiel bei Mainz 05 ihre erste Saisonniederlage kassierte, wollte man mit aller Macht im Heimspiel gegen den FC Homburg wieder zurück in die Erfolgsspur. Die Mannschaft von Sebastian Schummer ließ auch zu keiner Sekunde Zweifel daran aufkommen, wer den Kunstrasen an der Kaiserlinde als Sieger verlassen würde. Bereits nach 50 Sekunden erzielte Elias Well die 1:0-Führung, der Lukas Kölsch das 2:0 (20.) und Marco Cosenza das 3:0 (27.) folgen ließen. Davor und danach gab es weitere gute Möglichkeiten, die aber vergeben wurden. Der FCH kam in der ersten Halbzeit zu genau einem Schuss auf den Kasten von SVE-Keeper Jonas Teixeira Da Costa. In der zweiten Halbzeit sahen die 120 Zuschauer ein gleiches Bild: Die U17 bestimmte das Spielgeschehen und schraubte nach Toren von Maurice Baier (41.) und Jannis Gabler (50.) das Ergebnis auf 5:0 hoch. Auch danach hatte U17 noch Chancen auf weitere Treffer, am Ende blieb es aber bei dem souveränen Heimerfolg. Nächstes Spiel für die Schummer-Elv ist am Sonntag, 06. November, um 13.00 Uhr auswärts bei der DJK-SV Phönix Schifferstadt.

U16 startet erfolgreich in die Verbandsliga

Nach erfolgreicher Qualifikation für die Verbandsliga ist unsere U16 erfolgreich in die neue Runde gestartet: Die Mannschaft von Trainer Christian Jung gewann zum Auftakt beim SV Saar 05 Jugend klar mit 3:0 (2:0). Die Tore erzielten Dominik Kaiser (2) und Nils Knosala. Bereits am kommenden Sonntag, 06. November, kommt es um 11.00 Uhr in Elversberg zum mit Spannung erwarteten Duell mit dem  1. FC Saarbrücken.

U15 mit deutlicher Leistungssteigerung gegen Mainz 05

Die U15 der SV Elversberg hat gegenüber der deutlichen 0:5-Niederlage am letzten Spieltag bei Eintracht Trier gegen den FSV Mainz 05 einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen lassen – wenn auch ohne zählbaren Erfolg. Die Mannschaft von Trainer Rouven Margardt verlor am Samstag gegen den Tabellenzweiten der C-Junioren Regionalliga Südwest mit 1:3 (1:2), zeigte aber ein mutiges Spiel und verlangte dem Favoriten alles ab.

Die U15 zeigte von Beginn an einen taktisch disziplinierten Auftritt: Die Elv von Rouven Margardt stand sehr tief, machte die Räume eng, um das kombinationsstarke Spiel der Mainzer zu unterbinden und lauerte auf Konter. Paul Nebel brachte die Gäste zwar nach zwölf Minuten mit 1:0 in Führung, Fabio Lanfranco gelang aber kurz darauf mit einem Hammer aus 25 Metern der Ausgleich (24.). Eine Reihe individueller Fehler sorgte kurz vor dem Halbzeitpfiff für die erneute Mainzer Führung, die Paul Nebel per Foulelfmeter erzielte (35.). In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild: Der FSV hatte viel Ballbesitz und zeigte schöne Kombinationen, die SVE hielt läuferisch und kämpferisch dagegen und konnte das Spiel bis in die Schlussphase offen gestalten. Als man am Ende alles nach vorn warf, um doch noch den Ausgleich zu erzielen, gelang den Gästen in der letzten Minute durch Birkan Celik das 3:1 (70.).

Rouven Margardt: „Heute haben wir wieder unser richtiges Gesicht gezeigt und einen couragierten Auftritt hingelegt. Ich würde mir wünschen, dass meine Mannschaft in der Zukunft alle Spiele genau so bestreitet,  denn dann wäre es für alle Teams der Liga schwer, gegen uns zu bestehen.“ Das nächste Spiel bestreitet die U15 am Sonntag, 06. November, um 14.00 Uhr auswärts bei den SF Eisbachtal.

U14: 2:2 zum Verbandsliga-Auftakt beim FC Homburg

Genau wie die U16 (jüngerer Jahrgang B-Junioren) hat sich auch die U14 (jüngerer Jahrgang C-Junioren) für die Verbandsliga qualifiziert. Am Wochenende stand das erste Spiel auswärts bei der U14 des FC Homburg auf dem Programm, das mit einem 2:2-Remis endete. Moritz Häckelmann brachte die SVE zunächst mit 1:0 in Führung, der FCH drehte das Spiel und führte bis zur letzten Minute mit 2:1, ehe Nico Theisinger der viel umjubelte Ausgleich zum 2:2 gelang.