U17 unterliegt dem großen Favoriten nur knapp


Unsere Nachwuchs-Elv war am vergangenen Wochenende als klarer Außenseiter in das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, zuvor Tabellenzweiter der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gegangen – und hat dennoch ein starkes Spiel abgeliefert. Mit 1:2 (0:1) unterlag unsere U17 von Trainer Peter Eiden auf dem heimischen Kunstrasen an der Kaiserlinde denkbar knapp gegen die Schwaben, die nun die Tabellenführung dieser Staffel übernommen haben.

“Wir haben dem neuen Tabellenführer alles abverlangt”, sagte Eiden nach dem Spiel auf Augenhöhe. Die ersten 20 Minuten kam Stuttgart besser in die Partie. Aus dem Spiel heraus ließ Elversberg nur wenig zu und stand dazu sehr kompakt in den Zweikämpfen. Bei insgesamt drei Standardsituationen präsentierte sich der VfB sehr gefährlich und konnte eine dieser Möglichkeiten auch durch Enes Türköz in der 39. Minute mit dem 1:0-Führungstreffer der Gäste nutzen. In der zweiten Halbzeit sahen die Fans auf dem Kunstrasenplatz dann ein offenes Spiel. Das zweite Tor der Stuttgarter fiel dann in der 53. Minute nach einer Einzelaktion von Jeffrey Idehen, bei der die SVE-Abwehr etwas unglücklich aussah. Gegen Ende wurde es dann nochmal spannend: Nicolas Waltner gelang nach einem Eckball von Nico Kieren per Direktabnahme in der 56. Minute noch der 1:2-Anschlusstreffer für unsere Nachwuchs-Elv – doch der Ausgleich sollte bis zum Schlusspfiff nicht mehr fallen.

Am kommenden Sonntag, 28. Februar, tritt unsere U17 erneut vor heimischer Kulisse auf. Um 14.00 Uhr ist dann der Tabellenelfte SC Freiburg zu Gast, die Partie findet erneut auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde statt.