U17 verliert mit 0:2 beim FSV Mainz 05


Ohne Erfolgserlebnis musste die U17 am Samstag die Heimreise aus Mainz antreten. Die Mannschaft von Trainer Klaus Koch verlor in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest beim FSV Mainz 05 mit 0:2 (0:2).

Beim Tabellenzehnten musste Klaus Koch gleich auf mehrere Spieler verzichten. Neben den Langzeitverletzten Giuseppe Zaffino und Jonas Breil fielen auch Stefan Drljaca (Wade), Nico Kieren (Bänderriss) und Johannes Marchetti (Schambeinentzündung) aus. Austin James fehlte wegen einer Schulveranstaltung. Außerdem steckte so manchem Spieler noch das Saarlandpokalfinale gegen den 1. FC Saarbrücken (2:0) in den Knochen. Das nutzten die Mainzer, die noch einen Dreier brauchten, um sicher den Klassenerhalt zu schaffen, eiskalt aus. Jonathan Burkardt (13.) und Christian Kinsombi (30.) erzielten noch vor der Pause die Treffer für die Mannschaft von Trainer Bo Svensson. Da die Nullfünfer in der zweiten Halbzeit einen Elfmeter verschossen, ansonsten aber nicht mehr konsequent noch vorne spielten, blieb es auch bis zum Schlusspfiff beim 0:2 aus Elversberger Sicht.

Das letzte Bundesligaspiel bestreitet die U17 bereits am Mittwoch, 01. Juni, wenn um 18.00 Uhr der Karlsruher SC seine Visitenkarte in Elversberg abgibt. Da es für beide Teams sportlich um nichts mehr geht, wurde die Partie vom 05. auf den 01. Juni vorverlegt. Trainer Klaus Koch: „Wir wollen uns anständig aus der Bundesliga verabschieden und den Tabellensechsten aus Karlsruhe noch ein wenig ärgern.“ Dies gelang der U17 übrigens schon im Hinspiel, als sie in Karlsruhe überraschend mit 3:1 gewann.