U19 gelingt im Derby der Befreiungsschlag


Starkes Wochenende für unsere Nachwuchs-Teams! Die U19 hat durch den 3:2-Erfolg im Derby gegen die JFG Obere Saar einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga gefeiert. Und die U15 war beim 7:1-Heimsieg gegen die Sportfreunde Eisbachtal kaum zu bremsen.

U19 feiert wichtigen Sieg durch ein Last-Minute-Tor

Das Derby unserer U19 gegen die JFG Obere Saar war schon vor dem Spielbeginn am Samstagmittag auf dem Elversberger Kunstrasen brisant: Nach den beiden Niederlagen gegen die Top-Mannschaften SV Gonsenheim (0:4) und TSV Schott Mainz (1:3) hat die SVE unter Trainer Dieter Rohe dringend Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest gebraucht. Gleiches galt für die JFG, die ebenfalls noch gegen den Abstieg kämpft. Entsprechend spannend ging es auch in die Partie, die sich zu einem wahren Wechselbad der Gefühle entwickelte: Giuliano Jacob brachte unsere A-Junioren zwar in der 23. Minute in Führung – doch die Freude darüber hielt nicht lange. Gästespieler Cedric Häfele drehte das Spiel noch in der ersten Hälfte mit seinem Doppelpack (26./34.) zum zwischenzeitlichen 2:1 für die JFG Obere Saar.

Dieter Rohe fand in der Halbzeitpause aber die richtigen Worte. Sein Team lieferte schon kurz nach dem Wiederanpfiff die passende Antwort, als Etienne Graef in der 49. Minute den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Und als eine halbe Stunde später alles auf eine Punkteteilung hindeutete, kam der große Augenblick von SVE-Kapitän Luca Blaß. Mit seinem Last-Minute-Tor in der 90. Minute sicherte er seiner Mannschaft den 3:2-Sieg im Derby und die damit verbundenen wichtigen drei Punkte. Durch den Sieg klettert unsere U19 in der Regionalliga-Tabelle von dem elften auf den neunten Platz. Am kommenden Oster-Wochenende hat das Team in der Liga spielfrei, am 03. April geht es dann im Heimspiel gegen die SG Mülheim-Kärlich erneut gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellen-Region.

U15 gegen Eisbachtal in Torlaune

Was für ein Tag für Marco Martuccio! Der Stürmer unserer U15 hatte am Sonntag im Heimspiel in der Regionalliga Südwest gegen die Sportfreunde Eisbachtal einen goldenen Fuß – und erzielte beim 7:1-Kantersieg sechs Tore. Sein erster Treffer fiel bereits in der 2. Spielminute, danach ging es Schlag auf Schlag. Erst konnte Endrit Bungu für Eisbachtal zum 1:1 ausgleichen (8.), aber dann feuerte Martuccio ein Tor-Feuerwerk ab. Mit seinen beiden Treffern in der 9. und 30. Minute brachte er die SVE wieder mit 3:1 in Führung. In der 37. Minute reihte sich der kurz zuvor eingewechselte Marius Köhl mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 in die Torschützenliste ein.

Die Partie gegen die abstiegsbedrohten Gäste war zur Halbzeit schon gelaufen, Marco Martuccio hatte trotzdem noch nicht genug: Mit seinen drei Toren in der zweiten Halbzeit (45./55./59.) stellte er den überragenden 7:1-Endstand her, musste kurz danach allerdings mit der Gelb-Roten Karte (64.) frühzeitig vom Platz. Durch den klaren Erfolg machte unser Team von Trainer Rouven Margardt in der Tabelle noch mal einen Schritt nach vorne und steht nun mit 29 Punkten auf einem sehr starkten sechsten Platz. Jetzt steht erstmal eine zweiwöchige Pause an, nach Ostern geht der Liga-Alltag am 09. April mit dem Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenführer FSV Mainz 05 weiter.