U21 geht mit Selbstvertrauen ins Derby gegen Wiesbach


Sieben Punkte in drei Spielen im Jahr 2016, dazu der jüngste 5:3-Erfolg gegen den TSV Schott Mainz – die U21 der SV Elversberg hat sich in den vergangenen Wochen viel Selbstvertrauen erarbeitet und geht nun gestärkt in den 23. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. An diesem Sonntag, 20. März, empfängt die Mannschaft von Trainer Timo Wenzel um 15.00 Uhr den FC Hertha Wiesbach im Derby auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde.

„In unserem Team ist die Stimmung allgemein sehr gut. Jetzt haben wir einen kleinen Lauf, und den wollen wir am Sonntag fortführen und wieder punkten“, sagt Timo Wenzel: „Es ist wichtig, dass wir die richtige Mentalität und Siegeswillen an den Tag legen. Wiesbach hat eine gute und erfahrene Mannschaft, die aber wie wir noch unten drin hängt.“ Mit 23 Punkten liegt Hertha Wiesbach einen Zähler und einen Tabellenplatz hinter der SVE auf Rang zwölf, hat aber zwei Spiele weniger bestritten. „Gegen einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt wird es sehr spannend werden. Von daher müssen wir am Sonntag all unsere Kräfte bündeln, um erfolgreich zu sein“, sagt Wenzel. Andre Dalphin fällt bei der U21 weiterhin verletzungsbedingt aus. Nico Floegel und Felix Schmelzer sind wieder ins Training eingestiegen, werden im Derby aber wohl ebenfalls noch fehlen. Nino Kannengießer steht dem Team hingegen wieder zur Verfügung.