U21 mit knapper Niederlage gegen Köllerbach


Gegen eine absolute Spitzenmannschaft der Karlsberg-Liga Saarland alles gegeben und am Ende doch knapp verloren: So lautet das Fazit nach der 1:2 (0:0)-Heimniederlage der U21 gegen die SF Köllerbach. In der Startelf standen dabei gleich vier Spieler aus der U19, das Durchschnittsalter der Mannschaft betrug 18,5 Jahre.

SVE-Trainer Timo Wenzel plagten vor der Partie am Samstag große Verletzungssorgen. So fehlten gegen Köllerbach die angeschlagenen Stammspieler Pascal Gherram, Jan Reiplinger und Marvin Hessedenz. Dazu gesellte sich Angreifer Mario Cancar und der bereits länger verletzte Torhüter Felix Schmelzer (Schulter-OP). Die fehlenden Akteure wurden unter anderem durch Nicolas Jobst –  der feierte gerade erst seinen 18. Geburtstag – Julian Schauer (17) und Jan-Philipp Greff (17) aus der U19 ersetzt. Mit Tim Hall (18) stand ein weiterer Spieler in der Startformation, der vom Alter her noch in der U19 spielen dürfte. Das Durchschnittsalter der Mannschaft, die beim Anstoß auf dem Platz stand, betrug 18,5 Jahre.

Leidenschaftlicher Auftritt der U21 wird nicht belohnt

Die U21 zeigte gegen eine routinierte und sehr spielstarke Köllerbacher Mannschaft ein couragiertes Spiel und überzeugte mit einem leidenschaftlichen Auftritt. Leider gingen die Gäste nach einer knappen Stunde durch Ali Hussein mit 1:0 in Führung, vorausgegangen war wie schon so oft in dieser Saison eine Standardsituation, die die Wenzel-Elv nicht richtig klären konnte. Das 0:2 fing sich die U21 nach einem Konter, als man bei einer eigenen Offensiv-Aktion im Köllerbacher Strafraum ausrutschte, den Gegenangriff nicht unterbinden konnte und Jan Issa (80.) zum 2:0 für die Gäste traf. Die Wenzel-Elv gab aber zu keiner Sekunde auf und kam durch David Kazaryan in der 86. Minute noch zum 1:2-Anschlusstreffer. Leider blieb es dabei, sodass man den Rasen im Mühlwaldstadion in St. Ingbert als Verlierer verlassen musste.

Timo Wenzel trotz der Niederlage stolz auf seine Mannschaft

Trainer Timo Wenzel war trotz der Niederlage stolz auf seine Mannschaft: „Meine Jungs haben lange Zeit den Fußball gespielt, wie ich ihn mir vorstelle. Einstellung, Kampf, Leidenschaft und Wille waren top. Leider haben wir gegen eine sehr starke Köllerbacher Mannschaft gespielt, die mit erfahrenen und spielstarken Einzelspielern einen Tick cleverer war.“

Nach dem 15. Spieltag der Karlsberg-Liga Saarland steht die U21 der SV Elversberg weiterhin auf dem elften Tabellenplatz. Das nächste Spiel bestreitet die Wenzel-Elv am Sonntag, 06.November um 14.30 Uhr bei der SG Lebach/Landsweiler.