Nachbar-Duell für die U21 im Heimspiel gegen Hasborn


In den vergangenen Spielen hat sich die U21 der SV Elversberg Selbstvertrauen erarbeitet. Nach zwei Siegen in Folge will das Team von Trainer Timo Wenzel in der Karlsberg-Liga Saarland jetzt nachlegen und zuhause gegen den SV Hasborn am Samstag, 08. April, erneut drei Punkte holen. Die Partie im Mühlwaldstadion in St. Ingbert beginnt um 15.00 Uhr.

Die Gäste aus Hasborn liegen mit sechs Punkten Rückstand einen Tabellenplatz hinter der SVE auf Rang zwölf. Im Hinspiel trennten sich die Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden. Die Vorbereitung auf das morgige Rückspiel war für die U21 unter der Woche „schwierig“, wie Timo Wenzel sagt: „Wir hatten ein paar angeschlagene Spieler, mit dem dünnen Kader konnten wir das Training nicht optimal durchziehen.“ Einige werden zwar bis zum Heimspiel wieder fit. Aber neben den Langzeitverletzten Samed Karatas, Moritz Koch, Felix Schmelzer und Jan Reiplinger wird Gianluca Lo Scrudato vermutlich gegen Hasborn wegen muskulärer Probleme fehlen, auch hinter einem Einsatz des kranken Pascal Gherram steht noch ein Fragezeichen. Trotzdem: „Wir spielen zuhause gegen den Tabellennachbarn und haben zuletzt Selbstvertrauen getankt. Ich glaube an uns“, sagt Wenzel: „Wir müssen erneut so eine Leistung bringen wie letzte Woche in Herrensohr (4:0-Sieg), und dann werden wir auch Hasborn im Heimspiel schlagen.“