Starke Willensleistung der U15 – 1:0 gegen Koblenz


Die C-Junioren der SV Elversberg wollten die unglückliche 0:1-Niederlage aus der Vorwoche gegen Homburg wiedergutmachen – und haben das nun am vergangenen Samstag auf erfolgreich geschafft! Nach einer starken Willensleistung gewann die U15 gegen die TuS Koblenz mit 1:0. Weniger gut lief es einen Tag später für die A-Junioren, die auswärts gegen Koblenz mit 1:4 verloren. Das Topspiel der U17 gegen Schott Mainz wurde derweil aufgrund einer Krankheitswelle gar nicht erst angepfiffen.

Erste Niederlage im neuen Jahr: U19 verliert in Koblenz

Nach zuvor zwei Siegen in Folge hat die U19 der SVE am vergangenen Sonntag in der Regionalliga Südwest wieder eine Niederlage kassiert. Im Auswärtsspiel bei der TuS Koblenz unterlag die Mannschaft von A-Junioren-Trainer Marijan Kovacevic mit 1:4. „Leider eine verdiente Niederlage“, gestand der Trainer später: „Wir waren gegen Koblenz größtenteils nicht dazu in der Lage, und sowohl offensiv als auch defensiv durchzusetzen. Nach den beiden deutlichen Erfolgen in den Spielen zuvor hat es diesmal an der Bereitschaft gefehlt, sich dem Gegner zu stellen.“

Koblenz trat in seinem Heimspiel insgesamt dominanter auf und erzielte in der 29. Minute durch Tobias Schnabel die 1:0-Führung, die auch bis zur Pause Bestand hatte. In der zweiten Halbzeit legte TuS-Spieler Samet Sögünmez den Treffer zum 2:0 nach (60), ehe die SVE auch mal zum Zug kam. Nur eine Minute nach dem 2:0 für Koblenz weckte auf Elversberger Seite Fabio Götzinger noch mal Hoffnungen, als er den 1:2-Anschluss markierte (61.). Wirklich wachgerüttelt wurde sein Team dadurch allerdings nicht. Bereits in der 66. Minute legte die TuS durch David Sprüds ihr drittes Tor nach, zwei Minuten vor Spielende machte Rene Liebold mit seinem Treffer zum 4:1 endgültig den Deckel drauf (88.). „Insgesamt war es von unserer Seite ein schwaches Spiel“, sagte Kovacevic: „Man merkt unserem Team an, dass es sich gegen körperlich robustere Mannschaften aus dem älteren Jahrgang sehr schwer tut. Aber wir sollten daraus unsere Lehren ziehen und in der Entwicklung positiv nach vorne schauen.“

Die nächste Gelegenheit, sich noch mal zu steigern, bietet sich den A-Junioren am kommenden Sonntag, 19. März, um 13.00 Uhr im Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz, der nach dem vergangenen Wochenende in der Regionalliga-Tabelle an der SVE vorbeigezogen ist und nun mit einem Punkt mehr auf Rang vier liegt.

Spielabsage bei den B-Junioren gegen Schott Mainz

Das Spitzenspiel der U17 der SVE wurde verschoben. Eine heftige Krankheitswelle hat etwa 2/3 der Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer außer Gefecht gesetzt – eine Austragung der Partie gegen den TSV Schott Mainz war am Sonntag nicht möglich. Wann das Spitzenduell der beiden Mannschaften in Elversberg nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Für die B-Junioren bleibt nur zu hoffen, dass sich die meisten Spieler schnell wieder erholen, damit am Donnerstagabend wieder eine schlagkräftige Truppe auf den Platz gehen kann. Denn am 16. März geht es für die U17 auswärts im Saarlandpokal weiter, Gegner und Gastgeber ist dann um 19.00 Uhr der SV Röchling Völklingen.

Das nächste Spiel in der Regionalliga Südwest steht für das Team am kommenden Sonntag, 19. März, an. Um 13.00 Uhr ist die U17 der SVE dann auswärts beim 1. FC Kaiserslautern II gefordert.

U15 feiert Arbeitssieg gegen die TuS Koblenz

Das Heimspiel der U15 am Samstag gegen die TuS Koblenz war alles andere als eine leichte Aufgabe. Trotzdem: Dank einer starken Willensleistung haben die C-Junioren von Trainer Rouven Margardt einen 1:0-Erfolg gefeiert und sich dadurch in der Tabelle der Regionalliga Südwest wieder auf Rang sechs verbessert. „Wir hatten in diesem Spiel etwas gutzumachen“, sagte Margardt: „Sowohl nach der vorangegangenen Niederlage gegen Homburg (0:1) als auch nach dem Hinspiel gegen Koblenz, in dem uns der Gegner mit 1:4 vom Platz gefegt hat. Und dementsprechend konzentriert sind die Jungs auch in das Rückspiel am Samstag gegangen.“

Der Tabellenvierte Koblenz hat dabei von Beginn an viel Druck gemacht und versucht, unsere C-Junioren früh am Spielaufbau zu stören. Aber die Jungs von Trainer Margardt haben sich schnell in die Partie reingearbeitet und nach den ersten fünf Minuten auch besseren Zugriff auf das Spiel bekommen. Die SVE ließ in der Defensive nichts anbrennen, kombinierte sich auf der anderen Seite gut durchs Zentrum und erarbeitete sich dadurch eine Torchance nach der anderen, stand dabei aber zu oft im Abseits oder scheiterte spätestens an der Torlatte. Nach der torlosen ersten Halbzeit ging die U15 mit dem gleichen Eifer in die zweite Hälfte, ackerte viel, verpasste aber immer wieder den finalen Pass zum Erfolg. „Man hat der Mannschaft aber angemerkt, dass sie unbedingt die drei Punkte, die wir in der Woche zuvor verloren haben, diesmal in Elversberg behalten wollte“, sagte Margardt. In der 65. Minute war es dann Calogero Maglio, der nach einer schönen Vorarbeit von Philipp Kiefer und Fabio Lanfranco goldrichtig stand und zum überfälligen und verdienten 1:0 für die SVE traf. Koblenz warf in den Schlussminuten zwar noch mal alles nach vorne, die SVE verteidigte aber beherzt und rettete den knappen Vorsprung zum verdienten Sieg über die Zeit.

Bereits am Mittwoch geht es für die C-Junioren wieder weiter: Am 15. März ist die U15 um 18.30 Uhr im Saarlandpokal bei der JFG Schaumberg-Prims gefordert.

Am Wochenende geht es dann auch wieder in der Regionalliga rund: Am Samstag, 18. März, tritt die SVE um 14.30 Uhr im Derby bei der JFG Saarlouis/Dillingen an.