U16 feiert ersten Saisonsieg in der Regionalliga


Die B2-Junioren haben am Sonntag ihren ersten Saisonerfolg 17/18 in der Regionalliga Südwest gefeiert. Gegen den TuS Mosella Schweich gewann die U16 3:0. Die C-Junioren mussten derweil in Kaiserslautern eine klare Niederlage einstecken. Die A-Junioren hatten am Wochenende spielfrei.

U16 feiert nach guter Leistung 3:0-Sieg

Die U16 der SV Elversberg hat den ersten Saisonsieg 2017/2018 in der Regionalliga Südwest gefeiert! Am Sonntag gewann die B2 von Trainer Christian Jung als jüngerer Jahrgang gegen den Mit-Aufsteiger TuS Mosella Schweich mit 3:0 (2:0). „Man hat den Jungs von Anfang an angemerkt, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten“, sagte Jung: „Wir waren direkt aggressiv in den Zweikämpfen und waren hochmotiviert.“ Bereits in den ersten Minuten spielte sich die SVE in der Hälfte des Gegners fest – und in der 18. Minute kam dann die verdiente Führung: Ein Elversberger Freistoß prallte zwar zuerst gegen die Unterkante der Latte, der Ball sprang allerdings wieder zurück aufs Feld, und Fabio Lanfranco war hellwach und köpfte den Abpraller zum 1:0 ins Tor. Danach hatte die SVE kurz Glück, als Mosella Schweich bei einem Latten- und einem Pfostenschuss den Ausgleich verpasste. „Aber danach haben wir direkt wieder die Kurve bekommen“, sagte Christian Jung. Nach einem schönen Angriff erhöhte Antonio Chitu mit dem Kopf auf den 2:0-Pausenstand (25.). „Den Gegner hatten wir dann wieder im Griff, der TuS war nur noch über Konter gefährlich“, meinte Jung. In einem immer ruppiger werdenden Spiel fiel das letzte Tor durch einen Foul-Elfmeter. Nachdem Antonio Chitu dem gegnerischen Torwart den Ball „geklaut“ hatte, war er nur noch mit einem Foul am Abschluss zu hindern. Den fälligen Elfmeter verwandelte dann Julian Frisch souverän zum 3:0-Endstand (54.). Trainer Jung war richtig zufrieden: „Die Jungs haben sich endlich mal für ihren Aufwand belohnt.“

Das nächste Liga-Spiel steht für die U16 am kommenden Sonntag, 10. September, um 12.00 Uhr an. Dann ist die SVE beim stark in die Saison gestarteten SV Gonsenheim zu Gast.

Keine Chance in Kaiserslautern

Bei der U15 der SV Elversberg blieb am Freitagabend die Überraschung im Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest aus. Die SVE war beim Favoriten 1. FC Kaiserslautern zu Gast und unterlag auf dem Fröhnerhof in Mehlingen mit 0:6 (0:3). “Der FCK hatte einen guten Tag und wir haben insgesamt nie so wirklich in unser Spiel gefunden”, sagte U15-Trainer Rouven Margardt: “Trotzdem haben wir bis zum 1:0 sehr gut dagegen gehalten. Aber nach dem Rückstand wird es beim FCK natürlich schwer.” In der 17. Minute brachte Jean Rene Aghajanyan den FCK in Führung, sechs Minuten später folgte das 2:0 durch Luis Klein (23.). Durch ein Eigentor der Elversberger wenig später (28.) stand es bereits zur Halbzeit 3:0. Danach schraubte Kaiserslautern das Ergebnis durch Tore von Moritz Luca Maurer (47.), erneut Luis Klein (65.) und von Ewert Yokana Baram auf 6:0 in die Höhe. “Der Sieg geht für den FCK in Ordnung”, sagte Margardt: “Wir wissen, dass dort die Trauben jedes Jahr sehr hoch hängen und können daher auch diese hohe Niederlage gut einordnen.”

Das nächste Spiel findet für die C-Junioren wieder zuhause statt – und dabei kommt es zum ersten Derby der Regionalliga-Saison. Am Samstag, 09. September, empfängt die U15 den FC Homburg, der Anstoß auf dem Elversberger Kunstrasen erfolgt um 14.30 Uhr.