U17 auf Kurs – 4:2-Heimsieg gegen Schott Mainz


Unsere B-Junioren haben im Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz nicht nur eine starke Leistung gezeigt, sondern auch Moral bewiesen! Im Spitzenduell der Regionalliga Südwest am Ostersamstag auf dem Elversberger Kunstrasen lag die U17 der SVE von Trainer Sebastian Schummer zwei Mal zurück, konnte zwei Mal wieder ausgleichen – und am Ende sogar noch den Sieg einfahren! Durch den 4:2-Erfolg ist die SVE auf Tabellenplatz zwei geklettert und liegt voll auf Kurs zur Bundesliga-Relegation!

A48H7513Tabellenzweiter Schott Mainz zu Gast beim (zuvor) Dritten SVE – das Spitzenspiel war schon im Vorfeld vorprogrammiert. Und nach einer kurzen Abtastphase legten die beiden Mannschaften auch auf hohem Niveau los. Die Gäste aus Mainz kamen allerdings etwas schneller ins Spiel, arbeiteten gut nach vorne und bewiesen dann auch ihre Effektivität. In der 8. Minuten ging Schott Mainz durch das Tor von Justin Heidemann in Führung. Spätestens dieser Treffer weckte die Jungs von Trainer Schummer aber auf. Die SVE spielte mutiger, blieb aber ballsicher. Und das zahlte sich schnell aus. Nur zwei Minuten nach dem Rückstand erzielte Maurice Baier nach einer schönen Vorarbeit von Jannis Gabler das 1:1 (10. Minute).  In den folgenden Spielminuten dominierte die SVE das Spiel immer mehr und hatte durch einen schön vorgetragenen Konter und einen Lattentreffer sogar noch zwei gute Chancen, vor der Halbzeitpause die Führung zu erzielen. Vorerst blieb es aber beim 1:1.

SVE kämpft und dreht das Spiel

Nach dem Seitenwechsel hatten unsere B-Junioren Pech. Die Gäste aus Mainz zeigten sich nach dem Wiederanpfiff direkt hellwach und brauchten nur wenige Minuten, um durch das Tor von Lukas Fischer die erneute Führung herzustellen (43.). Aber auch diesmal ließ sich die SVE nicht von ihrer Linie abbringen und bewies erneut große Moral: Nach der Vorarbeit von Elias Well kam zum zweiten Mal Maurice Baier zum Abschluss und brachte seiner Mannschaft den mehr als verdienten Ausgleich zum 2:2 (52.). „Danach hat sich ein offener Schlagabtausch entwickelt, Chancen gab es auf beiden Seiten. Aber wir haben leidenschaftlich verteidigt und weiter gekämpft“, sagte Trainer Schummer später. Sechs Minuten nach dem Ausgleich schwächte sich der TSV selbst und musste die Partie nach einer Roten Karte mit zehn Spielern beenden. Und spätestens zu diesem Zeitpunkt übernahmen die Elversberger B-Junioren das Kommando über das Spiel. In der 66. Minute brachte der gut aufgelegte Jannis Gabler sein Team nach einem schönen Zuspiel von Nico Staub erstmals in dieser Partie in Führung. Keine zehn Minuten später sorgte Elias Well für die Entscheidung, als er mit einem satten Distanzschuss das 4:2 für die Gastgeber erzielte (74.).

A48H8163„Es war insgesamt ein sehr leidenschaftlicher und kampfstarker Auftritt der Jungs“, lobte Trainer Schummer: „Sie haben eine klasse Moral und einen riesigen Willen gezeigt und das Spiel am Ende verdient für sich entschieden.“ Durch den Sieg hat die U17 der SVE den TSV Schott Mainz von Tabellenplatz zwei verdrängt und liegt nur noch einen Punkt hinter dem aktuellen Spitzenreiter FSV Mainz 05 II. Da der FSV mit seiner ersten Mannschaft bereits in der Bundesliga Süd/Südwest vertreten ist, spielt die zweite Mannschaft in Bezug auf die Aufstiegs-Relegation zwar keine Rolle. Trotzdem geben sich unsere B-Junioren kämpferisch. „Ziel ist ganz klar nicht nur die Relegation, sondern auch die Meisterschaft in der Regionalliga. Wir wollen auch den FSV Mainz 05 noch überholen“, sagt Sebastian Schummer. Die Chance dazu bietet sich den Elversberger B-Junioren bereits in einer Woche. Am kommenden Sonntag, 23. April, empfängt unsere U17 den Tabellenführer um 14.00 Uhr auf dem Elversberger Kunstrasen.