U17: Keine Chance gegen Bayern München


Die U17 der SV Elversberg musste im Auswärtsspiel der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest eine deutliche Niederlage gegen das Spitzenteam Bayern München einstecken. Beim Tabellenführer der Liga unterlag das Team von Trainer Sebastian Schummer am Sonntagvormittag mit 0:9 (0:4).

Ziel der SVE war es, als Underdog im Spitzenspiel möglichst lange die 0 zu halten. Doch die Elversberger erwischten keinen guten Start – es dauerte keine Viertelstunde, bis der Gastgeber nach Toren von Oliver Batista Meier (5./10./13.) und Joshua Zirkzee (7.) mit 4:0 vorne lag. “Da Bayern im Anschluss einige Gänge rausgenommen hat, blieb es bei dem Ergebnis zur Halbzeit”, sagte Schummer. In der zweiten Halbzeit legte der Liga-Favorit dafür wieder ordentlich zu – und sorgte in regelmäßigen Abständen für weitere Torerfolge. Durch einen Doppelpack von Benedict Hollerbach (42./74.) sowie den Treffern von Marvin Cuni (52.), Malik Tillmann (67.) und Julian Höllen (77.) konnte Bayern München das Ergebnis auf 9:0 hochschrauben. “Insgesamt muss man sagen, dass wir mit der Qualität dieses Gegners überfordert waren”, sagte Trainer Schummer ehrlich: “Wir haben das Spiel auch in der Höhe verdient verloren.”

Für die B-Junioren geht es am kommenden Wochenende nun wieder mit einem Heimspiel weiter: Am Samstag, 04. November, empfängt die U17 um 11.00 Uhr den 1. FC Nürnberg im Mühlwaldstadion.