U17 mit unglücklicher Niederlage in Kaiserslautern


Im Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mussten die B-Junioren der SV Elversberg am Sonntag eine bittere Niederlage einstecken. Beim FCK unterlag die U17 von Trainer Sebastian Schummer mit 0:2 (0:2).

“Es war eine bittere und vermeidbare Niederlage”, bilanzierte Trainer Schummer später: “Wir haben die Anfangsphase verschlafen und in dieser Phase viele Standards für den Gegner zugelassen.” Und nach einem ruhenden Ball gelang dem Gastgeber aus Kaiserslautern so auch die frühe Führung. Nach einem Eckball kam FCK-Spieler Sören Müsel in der 11. Minute zum Kopfball und erzielte das 1:0 für sein Team. Nach rund einer halben Stunde konnte Kaiserslautern die Führung ausbauen, als Maximilian Fesser einen Fehler in der Elversberger Abwehr nutzen konnte und auf 2:0 erhöhte (31.). Gegen Ende der ersten Halbzeit kam dann auch die SVE besser in Fahrt, erspielte sich auch ein, zwei aussichtsreiche Chancen, die aber ohne Torerfolg blieben.

“In der zweiten Halbzeit hat sich dann ein offenes Spiel entwickelt, in dem wir uns teilweise klarste Torchancen herausspielen konnten”, sagte Schummer. Aber entweder scheiterten die Elversberger B-Junioren am starken FCK-Keeper oder zwei Mal an der Querlatte. “Alles in allem wäre aufgrund des Chancenverhältnisses zumindest ein Punkt dringewesen”, meinte Schummer: “Aber der frühe Rückstand aus der Anfangsphase und die mangelhafte Chancenverwertung haben uns diesen Punkt leider gekostet.”

Am kommenden Wochenende geht es für die U17 wieder mit einem Heimspiel weiter. Am Samstag, 21. Oktober, empfangen die Elversberger B-Junioren um 13.00 Uhr den Tabellenvierten FSV Mainz 05.