U17 und U19 im Pokal-Halbfinale – Am Wochenende geht’s in der Liga weiter


Die Elversberger Junioren aus dem NLZ Saar waren unter der Woche bereits im Saarlandpokal im Einsatz. Für die U15 war im Viertelfinale zwar Schluss, dafür haben die U17 und U19 souverän das Pokal-Halbfinale erreicht. Für alle Teams geht es am Wochenende nun in der Regionalliga Südwest weiter: Die A- und B-Junioren sind dabei jeweils bei der SG Mülheim-Kärlich zu Gast, die C-Junioren empfangen Eintracht Trier in Elversberg.

U19 ist nach Pokal-Erfolg auch in der Liga Favorit

Bereits unter der Woche hatte die U19 der SV Elversberg Grund zu feiern: Am Mittwochabend gelang den A-Junioren von Trainer Marijan Kovacevic durch den klaren 9:0-Sieg gegen die SG St. Wendel-Ostertal der Einzug ins Saarlandpokal-Halbfinale der A-Junioren. Die SVE legte dabei schon früh den Grundstein zum Sieg, als Stürmer David Häbel in der 5. Minute die 1:0-Führung erzielte. Auch im weiteren Spielverlauf überzeugte unsere U19 durch eine geschlossene und mannschaftliche Gesamtleistung und wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Jan Luca Schuler gelang dabei ein lupenreiner Hattrick durch seinen dreifachen Torerfolg in der 23., 25. und 37. Spielminute zum 4:0-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte legten Mike Scharwath (58.), erneut Häbel (79.) und Schuler (84.) sowie Jason Gard (87./Eigentor) und Edip Aslan (90.) die Tore zum 9:0-Enstand nach. „Besonders Luca Schuler hatte viele gute Momente und war mit ein Garant für den hohen Sieg“, lobte Trainer Kovacevic, der zudem auch die Leistung von Luis Kerner honorierte, der eigentlich für die U17 spielt, gegen St. Wendel erstmals für die A-Junioren von Beginn an auf dem Platz stand und dabei auch eine ansprechende Leistung zeigte.

In der Regionalliga Südwest geht es für die Elversberger A-Junioren an diesem Sonntag, 09. April, weiter. Dann ist die U19 ab 16.00 Uhr im Auswärtsspiel bei der SG Mülheim-Kärlich gefordert. Auch in dieser Partie sind unsere A-Junioren, die zurzeit auf dem dritten Tabellenplatz liegen, Favorit. Die Gastgeber sind noch abstiegsgefährdet und stehen zurzeit in der Tabelle punktgleich mit dem Vorletzten JFV Hunsrückhöhe Morbach auf dem drittletzten Rang zwölf. In der laufenden Saison konnte Mülheim-Kärlich erst drei Liga-Siege feiern – allerdings alle drei auf dem heimischen Rasenplatz. Dabei war die SG auch gegen ein starkes Team erfolgreich. Im Dezember feierte Mülheim einen 2:0-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken. Grund genug für unsere A-Junioren, zwar mit Selbstvertrauen, aber auch mit dem nötigen Respekt in das bevorstehende Auswärtsspiel zu gehen.

B-Junioren im Pokal-Halbfinale – im Liga-Spiel gegen den Tabellenletzten

Nach dem 9:0-Heimsieg im Regionalliga-Spiel vor einer Woche gegen Eisbachtal zeigte sich die U17 der SVE auch im Saarlandpokal der B-Junioren am Donnerstag sehr souverän. Bei der JFG Untere Ill siegte unser Team von Trainer Sebastian Schummer deutlich mit 7:1 und schaffte damit ebenfalls den Einzug ins Halbfinale. Die SVE übernahm von Beginn an das Kommando, dominierte das Spiel und konnte dementsprechend früh in Führung gehen. Lars Gindorf stellte mit seinem Doppelpack in der 10. und 17. Minute das 2:0 für die SVE her. „Wir waren in der Phase aber defensiv unkonzentriert und hatten das Spiel schon abgehakt“, sagte Trainer Schummer. Die Gastgeber kamen dadurch zu zwei guten Konterchancen, die aber noch ohne Erfolg blieben. Stattdessen machte die SVE durch zwei weitere Tore von Leon Theobald (30./37.) alles klar und lag zur Halbzeitpause bereits uneinholbar mit 4:0 vorne. Auch nach der Pause zeigte unsere U17 ihre Offensivqualität, erhöhte durch Dominik Kaiser (50.) und Lukas Kölsch (60.) auf 6:0. Untere Ill markierte nach einer Unachtsamkeit in der Elversberger Defensive zwar noch den Ehrentreffer, aber auch die SVE legte in den Schlussminuten noch einmal nach: Alexander Sutter traf zum 7:1-Endstand. „Es war zwar keine Glanzleistung von uns, aber trotzdem ein verdienter Sieg, der noch höher hätte ausfallen können“, sagte Schummer: „Jetzt geht der Blick auf die Liga, wo wir gegen Mülheim-Kärlich mit dem nächsten Dreier oben dran bleiben wollen.“

Schon an diesem Sonntag, 09. April, ist die U17 ab 13.00 Uhr wieder in der Regionalliga Südwest am Start. Gegner und Gastgeber SG Mülheim-Kärlich steht dabei mit dem Rücken zur Wand. Die SG ist Tabellenschlusslicht, hat in der laufenden Saison erst neun Punkte gesammelt, der Abstieg ist kaum mehr abzuwenden. Trotzdem wird sich Mülheim-Kärlich vor allem zuhause mit einer achtbaren Leistung von seiner besseren Seite zeigen. Die neun Punkte sammelte der Gastgeber bei drei Heimsiegen – dem 2:1 gegen Homburg, einem 2:1 gegen die SG Meisenheim und dem 4:3 gegen Saarbrücken. Dass es also geht, hat Mülheim-Kärlich schon bewiesen. Nichtsdestotrotz: Die SVE will oben an den Spitzenplätzen dranbleiben – und somit auch am Wochenende im Auswärtsspiel wieder punkten.

Pokal-Aus der U15 – Heimspiel gegen Trier

Für die U15 der SV Elversberg hat es am Dienstagabend im Saarlandpokal-Viertelfinale der C-Junioren nicht für die nächste Runde gereicht. Beim Ligakonkurrenten 1. FC Saarbrücken unterlag die Mannschaft von Trainer Rouven Margardt recht deutlich mit 0:5. Daher richten unsere C-Junioren jetzt wieder den vollen Fokus auf die verbleibenden Spiele in der Regionalliga Südwest. Dort liegt die Elversberger U15 nach wie vor im stabilen Mittelfeld und hat auf Rang sieben nichts mehr zu befürchten – trotzdem will die Mannschaft nach zuletzt drei Niederlagen in Folge auch wieder ein Erfolgserlebnis feiern, ihren eigenen Ansprüchen gerecht werden und wieder an die vorderen Tabellenplätze anknüpfen.

Die erste Chance dazu bietet sich im Heimspiel am Samstag, 08. April, ab 14.30 Uhr gegen Eintracht Trier. In dieser Partie hat die SVE einen doppelten Anreiz für die drei Punkte: Zum einen will die Mannschaft die kleine Negativ-Serie beenden, zum anderen aber auch die 0:5-Niederlage aus dem Hinspiel in Trier wiedergutmachen. Leicht wird es aber gegen die Gäste an diesem Samstag nicht. Trier liegt zwar nur einen Tabellenplatz vor der SVE auf Rang sechs, hat allerdings auch drei Saisonspiele weniger bestritten und könnte somit theoretisch auch im oberen Feld mitmischen. Unsere C-Junioren müssen am Wochenende also alles aus sich herausholen und zusammenstehen, wenn sie die starken Gäste aus Trier bezwingen wollen.

 

Die Spiele der NLZ-Teams im Überblick:

Karlsberg-Liga Saarland: SVE U21 – SV Rot-Weiß Hasborn (Samstag, 08. April, 15.00 Uhr, Mühlwaldstadion in St. Ingbert)

Regionalliga Südwest: SG Mülheim-Kärlich – SVE U19 (Sonntag, 09. April, 16.00 Uhr, Rasenplatz am Schulzentrum in Mülheim-Kärlich)

Regionalliga Südwest: SG Mülheim-Kärlich – SVE U17 (Sonntag, 09. April, 13.00 Uhr, Kunstrasen am Schulzentrum in Mülheim-Kärlich)

Regionalliga Südwest: SVE U15 – SV Eintracht Trier (Samstag, 08. April, 14.30 Uhr, Kunstrasen in Elversberg)