Ù17 unterliegt Augsburg unglücklich 0:1


Im zweiten Bundesliga-Heimspiel dieser Saison mussten unsere B-Junioren eine knappe und unglückliche Niederlage einstecken. Im Heimspiel im St. Ingberter Mühlwaldstadion unterlag die U17 von Trainer Sebastian Schummer am Sonntag dem FC Augsburg mit 0:1 (0:0).

A48H3559Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die SVE dabei eine sehr gute Leistung. Die athletischen Gäste aus Augsburg hatten zwar über die Strecke mehr Ballbesitz, die Elversberger B-Junioren verteidigten aber beherzt und kompakt und ließen bis auf eine Kopfballchance in der Anfangsphase keine zwingenden Abschlüsse des Gegners zu. Auf der anderen Seite schaffte es die SVE, nach vorne immer wieder Nadelstiche zu setzen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatten die Elversberger sogar die Riesenchance, um in Führung zu gehen. Nach einem schnellen und gut ausgeführten Konter kam Dany Camilo vor dem Augsburger Tor zum Abschluss, Gästekeeper Felix Schäfer war sogar schon bezwungen, aber der Ball sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld. Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

„In der zweiten Halbzeit wurde der Druck von Augsburg immer größer“, sagte Schummer später: „Sie haben uns hinten rein gedrückt und wir konnten am Ende dem Druck nicht mehr standhalten.“ In der 67. Minute war es Augsburgs Moritz Schweinstetter, der den entscheidenden Treffer zum 1:0 für den FCA erzielte. In den Schlussminuten versuchte die SVE zwar noch, im Spiel nach vorne mehr Druck aufzubauen, für den Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr. „Sehr schade und bitter, dass es nicht für den ersten Punkt gereicht hat“, meinte Sebastian Schummer: „Aber auf der ersten Halbzeit müssen wir jetzt aufbauen, die war eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem vorherigen Spiel in Stuttgart.“

Für die U17 geht es nun an diesem Samstag, 26. August, wieder auswärts weiter. Dann sind die Elversberger B-Junioren ab 14.00 Uhr beim SC Freiburg gefordert. Wie die SVE warten auch die Freiburger nach den ersten drei Saisonspielen noch auf den ersten Punkt.