U17 unterliegt beim starken VfB Stuttgart


Für die Elversberger B-Junioren gab es im Bundesliga-Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart nichts zu holen. Unsere U17 von Trainer Sebastian Schummer unterlag am Sonntagvormittag beim Tabellenzweiten und Favoriten mit 0:6 (0:5).

“Wir sind eigentlich gut ins Spiel gestartet und hatten in den ersten zehn Minuten zwei gute Konterchancen, die wir leider nicht zielstrebig genug ausgespielt haben”, sagte Trainer Schummer. Gastgeber Stuttgart zeigte sich auf heimischem Rasen effektiver. Quasi mit der ersten richtigen Chance erzielte der VfB durch Jordan Meyer das 1:0 (11.). Die nächsten beiden Treffer fielen nach Standards – beim ersten konnte die SVE den Eckball nicht richtig klären und kassierte das 0:2 durch Maximilian Maier (15.), beim zweiten Standard erhöhte Leon Dajaku mit dem Kopf direkt auf 3:0 (24.). Das 4:0 resultierte aus einem Elversberger Fehler im Spielaufbau, den Hamza Cetinkaya nutzen konnte (30.). Und das 5:0 folgte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff, als Stuttgart unsere U17 bei einem Freistoß überrumpelte und durch Kevin Grimm nachlegte (40.).

“Wir waren bei den Toren zu einfach zu knacken, vor allem unsere Anfälligkeit bei Standards müssen wir dringend in den Griff bekommen”, meinte Schummer: “Gleichzeitig hatten wir in der ersten Halbzeit aber auch vier sehr gute Offensiv-Aktionen. Zwei davon sogar der Marke Hundertprozentige, freistehend vorm Stuttgarter Torwart. Leider waren wir nicht kaltschnäuzig genug, sodass wir die Stuttgarter nichtärgern und das Spiel länger offen halten konnten.” In der zweiten Halbzeit konnten unsere B-Junioren dann zwar lange die Null halten, kurz vor Spielende legte Stuttgart dann aber doch noch einen Treffer durch Manuel Reutter (80.) zum 6:0-Endstand nach. “Insgesamt eine verdiente Niederlage gegen starke Stuttgarter, wobei wir die Gegentore zu einfach ermöglicht haben”, sagte Schummer.

Für unsere U17 geht es am kommenden Wochenende wieder auf dem heimischen Rasen im Mühlwaldstadion weiter. Am Samstag, 25. November, ist ab 13.00 Uhr der Tabellensechste Eintracht Frankfurt zu Gast bei der SVE.