U19 mit Derby-Sieg – U17 holt Remis im Topspiel


Zweiter Derby-Sieg am Wochenende: Neben den Profis hat auch die U19 der SVE einen Lokalrivalen bezwungen und im Heimspiel gegen den FC Homburg einen 2:0-Sieg gefeiert. Die U17 hat sich derweil im Spitzenspiel gegen Mainz 05 II ein 2:2-Unentschieden erkämpft, die U15 hat gegen Tabellenführer Mainz 05 eine 1:4-Niederlage einstecken müssen.

U19 ringt Homburg im Derby nieder

In einem spannenden Regionalliga-Derby hat die U19 der SV Elversberg am Sonntag den Lokalrivalen FC Homburg im heimischen Mühlwaldstadion in St. Ingbert mit 2:0 bezwungen. Die A-Junioren von Trainer Marijan Kovacevic konnten damit ihren Erfolgslauf in der Regionalliga Südwest fortsetzen – es war bereits der fünfte Sieg in Folge.

Die Partie begann allerdings mit einem Schock: Bereits in der 5. Minute zog sich der Elversberger Nicolas Waltner eine Muskelverletzung zu, musste raus dem Spiel und wird der Mannschaft vorerst auch fehlen. Die kurze Unruhe auf Seiten der SVE wusste Homburg in den nächsten Minuten zu nutzen. Der FCH, als Aufsteiger auf einem starken Tabellenplatz sieben liegend, zeigte sich von seiner kämpferischen Seite. In den ersten 20 Minuten der Partie forderte die Homburger Offensive einige Male SVE-Keeper Leon Thomé, der allerdings mit guten Paraden seine Mannschaft vor dem Rückstand bewahrte. Danach übernahm aber die SVE immer mehr die Kontrolle über das Spiel, zeigte auch in der Vorwärtsbewegung mehr Druck und kam zu einigen Chancen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schlug unsere U19 dann auch zu: Mikail Murioglu brachte seine Mannschaft in der 38. Minute mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit „war das Spiel größtenteils ausgeglichen“, sagte Kovacevic: „Aber wir hatten einige gute Möglichkeiten, das nächste Tor nachzulegen.“ Trotzdem blieb es bis zum Ende spannend. In der 83. Minute war es schließlich Mike Scharwath, der sein Team nach Vorarbeit von Murioglu mit dem Tor zum 2:0 erlöste. „Spätestens zu diesem Zeitpunkt war unser Sieg gesichert, die Mannschaft hat die drei Punkte gewonnen“, meinte Kovacevic: „Garant für unseren Sieg war diesmal eine stabile Abwehrleistung. Auch Mikail Murioglu, der an beiden Toren beteiligt war, hat gegen Homburg ein starkes Spiel gemacht.“

Am kommenden Wochenende geht es für die SVE mit einem äußerst spannenden Auswärtsspiel weiter. Am Samstag, 29. April, sind unsere A-Junioren ab 14.00 Uhr beim starken Regionalliga-Tabellenführer Eintracht Trier zu Gast.

Leistungsgerechtes Remis der U17 im Topspiel – Mittwoch Derby in Homburg

Für unsere U17 stand am Sonntag das zweite Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest vor heimischer Kulisse in Folge an! Nach dem 4:2-Sieg gegen den TSV Schott Mainz hatten die B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer diesmal den Tabellenführer FSV Mainz 05 II (ein Punkt Vorsprung auf die SVE) zu Gast auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde. Und tatsächlich entwickelte sich das erwartet hochklassige und spannende Spitzenspiel, in dem sich die beiden führenden Teams in der Liga am Ende beim 2:2 die Punkte teilten.

Die Elversberger zeigten dabei erneut ihre Comeback-Qualitäten. Denn die erste Halbzeit gehörte erstmal den Gästen aus Mainz. Der FSV gab anfangs auf dem Platz den Ton an und hatte mehr Ballbesitz. Unsere Jungs standen aber in der Defensive sicher und stabil, ließen nicht viel zu und blieben bei den sich bietenden Konter immer gefährlich. Nach einer halben Stunde drehten die Gäste dann kurzzeitig auf und legten innerhalb von sechs Minuten zwei Tore vor. Die SVE agierte in der Abwehr nicht aggressiv genug, und Mainz erzielte durch Phinees Bonianga (32.) und Julius Wohn (38.) die schnelle 2:0-Führung. Trotzdem kam auch die SVE noch vor dem Halbzeitpfiff zu ihren Chancen: Der Kopfball von Torben Gottesleben wurde nach einem Eckball allerdings noch auf der Linie geklärt, und den Elfmeter, den die SVE nach einem Foul an Jannis Gabler zugesprochen bekam, hielt FSV-Torwart Lasse Rieß mit dem Pausenpfiff. Doch gerade diese verpasste Chance auf den Anschluss schien die U17 wachgerüttelt zu haben. „In der zweiten Halbzeit haben wir ein anderes Gesicht gezeigt, waren viel aggressiver, haben Mainz früher gestört und dadurch Fehler beim Gegner erzwungen“, sagte Trainer Sebastian Schummer. Das Tor ließ dementsprechend nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Dominik Kaiser mit seinem ersten Ballkontakt nach einem schönen Querpass von Julius Becker den Anschlusstreffer zum 1:2 für sein Team (52.). „Und spätestens dann war endgültig die Aufholjagd angesagt“, sagte Schummer. Die SVE spielte voll auf Angriff und belohnte sich nur wenige Minuten später mit dem nächsten Tor, als Maurice Baier nach einer Flanke von links per Direktabnahme zum 2:2 ausglich (55.). Durch den schnellen Ausgleich schien Mainz etwas von der Rolle zu sein, die SVE hatte noch weitere Möglichkeiten, das Spiel sogar noch zu drehen. Gegen Ende der Partie sammelten sich allerdings auch die Gäste wieder und erspielten sich weitere Möglichkeiten – unterm Strich also ein leistungsgerechten Unentschieden und ein klar verdienter Punktgewinn für unsere B-Junioren. „Es war das erwartete Spitzenspiel mit zwei Teams auf richtig hohem Niveau. Mit etwas Glück und einer besseren ersten Halbzeit wäre vielleicht auch ein Sieg drin gewesen“, bilanzierte Schummer: „Aber alles in allem müssen wir mit einem Punkt zufrieden sein. Die Jungs haben noch mal Charakter und eine riesen Moral gezeigt und das Rennen um die Meisterschaft weiter offen gehalten.“

In der Englischen Woche geht es für unsere U17 mit einem Derby weiter: Am Mittwoch, 26. April, gastiert die Truppe von Trainer Schummer um 19.00 Uhr beim FC Homburg – und geht dabei als klarer Favorit ins Auswärtsspiel. Bereits im Hinspiel feierte die SVE zuhause einen klaren 5:0-Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Homburg hat in der laufenden Saison erst drei Spiele gewinnen können, den letzten Sieg holte der FCH Mitte November beim 1:0 über die TuS Koblenz. Trotzdem kein Grund, nachlässig zu werden. Unsere Jungs wollen noch die Meisterschaft in der Regionalliga Südwest – und dafür wird auch in Homburg ein konzentrierter und leidenschaftlicher Auftritt notwendig sein.

U15 unterliegt Mainz trotz ordentlicher Leistung

Die U15 der SVE hatte am vergangenen Samstag einen richtigen Brocken vor der Brust. Die C-Junioren von Trainer Rouven Margardt waren beim FSV Mainz 05 zu Gast, dem Tabellenführer in der Regionalliga Südwest. Wie überragend die bisherige Saison der Gastgeber ist, haben die Zahlen schon im Vorfeld bewiesen: Vor der Partie gegen unsere SVE hatte Mainz in 21 Spielen 20 Siege gefeiert, dabei 109 Tore (!) erzielt und lediglich 9 Gegentreffer zugelassen. Gegen diesen Liga-Giganten hatte auch unsere U15 Probleme. Trotz einer manierlichen Leistung unterlag das Team mit 1:4.

Schon in der ersten Halbzeit legte Mainz direkt los – innerhalb einer Viertelstunde legten die Gastgeber drei Tore vor. In der 12. Minute brachte Paul Nebel den FSV in Führung, in der 18. Minute legte Jakob Reinhard für sein Team das 2:0 nach. In der 28. Minute sorgte Nikita Trailing für den 3:0-Pausenstand. „Wir haben insgesamt gut gekämpft und sind viel gerannt“, meinte Trainer Margardt: „Aber Mainz spielt einfach in einer anderen Liga. Da wird jeder Fehler direkt bestraft.“ Den kämpferischen Auftritt nahmen unsere C-Junioren auch in der zweiten Halbzeit mit auf den Platz. Die U15 ließ gegen den starken Gegner nur noch einen Gegentreffer zu, als Paul Sapper in der 50. Minute das 4:0 vorlegte. Und wenige Minuten später kamen unsere Jungs sogar noch zum eigenen Treffer: In der 59. Minute markierte Pascal Fischer den verdienten Ehrentreffer für die SVE, die an diesem Tag trotz des klaren Ergebnisses einen anständigen Auftritt hingelegt hat. „Die zweite Halbzeit war gut von uns“, lobte Margardt: „Wir haben am Ende gut dagegen gehalten. Insgesamt eine ordentliche Leistung, auf die wir aufbauen werden.“

Für unsere C-Junioren geht es nun erstmal in die Pause. In zwei Wochen geht’s in der Regionalliga dann wieder mit einem Heimspiel weiter. Am Samstag, 06. Mai, empfangen die Jungs um 14.30 Uhr die Sportfreunde Eisbachtal.

 

Die Ergebnisse aus dem NLZ Saar vom Wochenende:

Karlsberg-Liga Saarland: SpVgg. Quierschied – SVE U21 3:2
Regionalliga Südwest: SVE U19 – FC Homburg 2:0
Regionalliga Südwest: SVE U17 – FSV Mainz 05 II 2:2
Regionalliga Südwest: FSV Mainz 05 – SVE U15 4:1