U19 siegt erneut – Mittwoch Pokalfinale


Und wieder sind die Elversberger A-Junioren als Sieger vom Platz gegangen: Im Regionalliga-Auswärtsspiel bei Hunsrückhöhe Morbach gab’s einen 3:0-Erfolg. Auch die C-Junioren konnten wieder richtig jubeln, nachdem sie in Ludwigshafen mit einem 1:0-Sieg erfolgreich waren. Einen kleinen Rückschlag gab’s für die B-Junioren, die in Trier 0:3 unterlagen. Unter der Woche geht es nun für die U19 direkt mit einem Highlight weiter: Am Mittwochabend steigt das Saarlandpokal-Finale gegen den 1. FC Saarbrücken.

Lauf der U19 hält auch in Morbach an

Im Power-Ranking dürfte unsere U19 mittlerweile ganz oben in der Regionalliga Südwest stehen. In der Liga feierten die Elversberger A-Junioren von Trainer Marijan Kovacevic beim 3:0 (3:0) auswärts gegen den JFV Hunsrückhöhe Morbach den nunmehr achten Sieg in Folge – und spielten dabei zum siebten Mal in Serie zu Null! Trainer Kovacevic ließ innerhalb der Mannschaft dabei etwas rotieren und gab auch denjenigen Spielern Einsatzzeiten, die zuletzt weniger zum Zug gekommen waren. Doch auch mit einem leicht veränderten Gesicht trat die U19 so souverän auf wie in den vergangenen Wochen – und begab sich schon früh auf die Siegesstraße. Bereits in der 8. Spielminute schlug die SVE im Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten zu, als Edip Aslan das 1:0 markierte. Und so rasant, wie die Partie angefangen hatte, ging sie auch weiter. Unsere A-Junioren unterbanden die gegnerischen Versuche früh und legten auf der anderen Seite einen Angriff nach dem nächsten hin. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte die SVE innerhalb von einer Minute für die Vorentscheidung sorgen. Erst erhöhte Jan Luca Schuler auf 2:0 (36.), wenige Sekunden später legte David Häbel den dritten Treffer zum 3:0-Pausenstand nach (37.). Auch in der zweiten Halbzeit blieb die SVE die spielbestimmende Mannschaft. Der Gastgeber aus Morbach kam nur selten zum Zug, unsere A-Junioren hatten hingegen noch einige Großchancen, weitere Treffer nachzulegen, die allerdings ungenutzt blieben. „Es war ein verdienter Auswärtssieg, in dem wir leider noch einige Möglichkeiten für ein höheres Ergebnis liegen gelassen haben“, sagte Kovacevic.

Die A-Junioren sind durch den Erfolg in Morbach zwar weiterhin Tabellendritter der Regionalliga Südwest, konnten aber punktemäßig mit dem Zweitplatzierten 1. FC Saarbrücken gleichziehen. Die beiden Mannschaften treffen am 28. Mai noch zum letzten Saison-Spiel in Saarbrücken aufeinander – die Chance, die Saison auf Rang zwei abzuschließen, ist für unsere Jungs also noch ganz klar da. Doch bevor die beiden Saar-Konkurrenten in der Liga aufeinandertreffen, kommt es bereits am Mittwochabend zu diesem Duell – im Finale des A-Junioren-Saarlandpokals. Das Endspiel um die Trophäe steigt an diesem Mittwoch, 17. Mai, um 19.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Tholey. An Spannung dürfte diese Partie zweier ebenbürtiger Konkurrenten kaum zu überbieten sein. Doch nach den Erfolgen aus den vergangenen Wochen kann unsere U19 mit dem nötigen Selbstvertrauen und Rückenwind anreisen.

U17 unterliegt in Trier

Die U17 der SVE hat am vergangenen Sonntag im Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga Südwest einen Rückschlag erlitten. Im Auswärtsspiel beim SV Eintracht Trier unterlagen die B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer mit 0:3 (0:1). „Wir haben nie an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen können“, sagte Schummer ehrlich: „Einige der Jungs – vor allem die, die mit der Auswahl in Duisburg waren – gehen nach den vergangenen Englischen Wochen total auf dem Zahnfleisch.“ Und das machte sich auf dem Platz bemerkbar. Die Elversberger B-Junioren hatten im Auswärtsspiel gegen den Tabellenneunten zwar mehr Ballbesitz, gute Chancen konnte sich das Team aber nur selten herausspielen. Trier legte einen sehr beherzten Auftritt hin, verteidigte mit viel Leidenschaft und ließ auch dadurch nichts anbrennen. Die Unaufmerksamkeiten, die sich im Elversberger Spiel hin und wieder einschlichen, nutzte die Eintracht dann eiskalt aus. In der ersten Halbzeit brachte Jannik Nosbisch Trier in Führung (35.), in der zweiten Halbzeit sorgten dann Hendrik Thul (65.) und Lucas Coopmans (78.) kurz vor Spielende für das Endergebnis.

In der Tabelle ist die SVE damit wieder auf Rang drei abgerutscht, hat nun drei Punkte Rückstand auf Schott Mainz und vier Zähler auf Mainz 05 II. Trotzdem ist noch nichts endgültig entschieden, zumal die beiden Mainzer Clubs am kommenden Wochenende noch gegeneinander antreten. Unseren B-Junioren bleiben noch zwei Saison-Spiele, um sich wieder nach vorne zu kämpfen: An diesem Samstag, 20. Mai, im Heimspiel gegen Gonsenheim und eine Woche später auswärts gegen den 1. FC Saarbrücken.

Balsam für die Seele – U15 siegt in Ludwigshafen

Die Elversberger U15 hatte es in den vergangenen Wochen in der Regionalliga Südwest nicht leicht. Aber jetzt scheint es wieder aufwärts zu gehen. Nach dem Punktgewinn vergangene Woche gegen Eisbachtal (1:1) legten unsere C-Junioren von Trainer Rouven Margardt am Samstag noch einen drauf – und feierten einen verdienten 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg beim Ludwigshafener SC. Von Beginn an war die SVE spielerisch wie läuferisch überlegen. Da die Defensive sicher stand, trat der Gastgeber in der Partie nur selten in Erscheinung, stattdessen spielte sich unsere U15 ein ums andere Mal schöne Chancen heraus. Ludwigshafens Torhüter Niklas Pfaffmann musste sich einige Mal richtig lang machen, um den frühen Rückstand seines Teams zu verhindern. Nach einer halben Stunde war er aber doch geschlagen, als ein Freistoß von Maurice Schnell die verdiente 1:0-Führung für die Elversberger Jungs brachte. In der zweiten Halbzeit erhöhte Ludwigshafen dann aber den Druck und hatte auch eine starke Phase, die die SVE aber aufgrund ihrer guten Abwehrleistung ohne Gegentreffer überstand. Im Gegenzug setzten unsere C-Junioren durch Konter immer wieder Nadelstiche nach vorne, spielten die schnellen Spielzüge aber nicht konsequent genug aus und verpassten es damit, den zweiten Treffer nachzulegen. Unterm Strich änderte das aber nichts mehr am verdienten Auswärtssieg der SVE. „Der Sieg war enorm wichtig für alle“, sagte Trainer Margardt: „Nach fast acht Wochen ohne Sieg hat das jetzt allen richtig gut getan.“

Durch den Erfolg konnte die SVE in der Regionalliga-Tabelle noch mal um einen Rang nach oben auf Platz sieben klettern. Und diese Platzierung will das Team jetzt auch verteidigen. Am kommenden Samstag, 20. Mai, bestreitet die U15 ihr letztes Saison-Spiel zuhause gegen Schaumberg-Prims und will sich dabei natürlich noch mal von ihrer besten Seite zeigen.

 

Die Ergebnisse aus dem NLZ Saar vom Wochenende:

Karlsberg-Liga Saarland: SVE U21 – SG Lebach-Landsweiler 2:0
Regionalliga Südwest: JFV Hunsrückhöhe Morbach – SVE U19 0:3
Regionalliga Südwest: SV Eintracht Trier – SVE U17 3:0
Verbandsliga: JFG Untere Ill – SVE U16 4:3
Regionalliga Südwest: Ludwigshafener SC – SVE U15 0:1
Verbandsliga: JFG Marpingen – SVE U14 2:2