U21 kassiert knappe Niederlage gegen Köllerbach


Die Chance für einen Punktgewinn war durchaus noch da, am Ende musste die U21 der SVE aber eine knappe Niederlage hinnehmen. Am Sonntag unterlag das Team von Trainer Marco Emich im Heimspiel im St. Ingberter Mühlwaldstadion gegen die Sportfreunde Köllerbach mit 1:2 (0:1).

“Die erste Halbzeit haben wir verpennt”, sagte Trainer Emich später: “Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen und waren nicht aggressiv genug.” Die Gäste aus Köllerbach konnten das zu ihrem Vorteil nutzen. Die motiviert auftretenden Sportfreunde nutzten in der 37. Minute ihre Chance und gingen durch ein Tor von Ognyan Mitkov mit 1:0 in Führung – gleichzeitig der Halbzeitstand. In der Pause rüttelte Trainer Emich sein Team aber wach – und die SVE startete mit mehr Schwung in die zweiten 45 Minuten. Die Elversberger U21 drängte auf den Ausgleich und baute Druck auf – doch das bot auch Chancen für den Gegner. In der 78. Minute nutzte Köllerbach einen sich bietenden Konter aus, spielte den schnellen Angriff konsequent zu Ende und erhöhte damit durch Yacine Hedjilen auf 2:0. Dennoch gab sich die SVE nicht auf – und erzielte quasi direkt im Gegenzug den Anschlusstreffer. Durch das Tor von Kai Merk in der 79. Minute zum 1:2 war die SVE wieder im Spiel und versuchte in den Schlussminuten, irgendwie noch den Ausgleich zu erzielen. “Wir haben noch einige gute Chancen rausgespielt, aber liegen gelassen”, meinte Emich: “Aber es hat am Ende leider nicht mehr gereicht. Ganz unverdient war das Ergebnis nicht, aber unterm Strich wäre auf jeden Fall mehr für uns drin gewesen.”

Bereits am kommenden Freitag, 22. September, geht es für die U21 in der Karlsberg-Liga Saarland weiter. Dann tritt die SVE um 19.00 Uhr im Auswärtsspiel bei der SG Lebach/Landsweiler an.