U21 mit gerechtem Remis in Herrensohr


Im schwierigen Auswärtsspiel in der Karlsberg-Liga Saarland beim TuS Herrensohr hat die U21 der SV Elversberg am Sonntag einen Punkt geholt. Die beiden Mannschaften trennten sich am Ende mit einem unterm Strich leistungsgerechten 1:1.

Dass es für die junge Elversberger Truppe gegen ein solch erfahrenes Team wie Herrensohr auswärts nicht einfach werden würde, war dem Team um SVE-Trainer Marco Emich schon im Vorfeld klar. Der Gastgeber trat am Sonntag in der ersten Hälfte auch erwartungsgemäß selbstbewusst auf und hatte in der Anfangsphase mehr Spielanteile. “Herrensohr war in der ersten Halbzeit besser und hat auch mehr Torchancen gehabt als wir”, meinte Emich, dessen Team dann kurz vor dem Pausenpfiff in Rückstand geriet, als TuS-Spieler Marc Hümbert einen Hand-Elfmeter zum 1:0 für Herrensohr verwerten konnte (44.).

Umso positiver aber, dass sich die jungen Elversberger in der zweiten Halbzeit trotz des Rückstands zu diesem unglücklichen Zeitpunkt nicht hängen ließen und alles daran setzten, den Ausgleich zu erzielen. Während Herrensohr die erste Halbzeit bestimmt hatte, war nun in der zweiten Hälfte die SVE klar am Drücker und riss das Spiel nach und nach an sich. Folgerichtig schaffe es die SVE auch, in der 67. Minute durch das Tor von Christian Frank das verdiente 1:1 zu erzielen. “Danach waren wir sogar etwas näher am Siegtor dran als Herrensohr”, sagte Emich: “Aber letztendlich war es für beide Mannschaften ein gerechtes Unentschieden. Unsere erste Halbzeit war nicht ganz so gut, da haben wir mit Sicherheit noch Potenzial nach oben, aber was die zweite Halbzeit angeht, war ich sehr zufrieden.”

Und daran will die U21 am kommenden Wochenende anknüpfen. Dann erwartet die SVE ein besonders spannendes Spiel: Am Sonntag, 22. Oktober, ist um 15.00 Uhr der aktuelle Tabellenführer SpVgg Quierschied zu Gast im Mühlwaldstadion.