„Abstiegskampf pur“ – U17 empfängt Kaiserslautern


„Für beide Teams ist es so ziemlich der letzte Strohhalm, um den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen noch mal zu verkürzen“, sagt Sebastian Schummer, U17-Trainer der SV Elversberg. Am kommenden Sonntag, 08. April, empfangen die Elversberger B-Junioren, zurzeit Tabellenvorletzter der Bundesliga Süd/Südwest, den Drittletzten 1. FC Kaiserslautern zum Heimspiel. Das brisante Duell wenige Spieltage vor dem Saisonende wird in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde in Elversberg ausgetragen, Spielbeginn ist um 11.00 Uhr.

„Insgesamt ist unsere Ausgangssituation mit acht Punkten Rückstand sehr schwierig“, sagt Schummer: „Von daher brauchen wir keine Rechenspiele anzufangen, sondern müssen einfach von Spiel zu Spiel denken und versuchen, noch den ein oder anderen Zähler einzufahren. Ob das am Ende reicht, um noch mal richtig nah an die Nicht-Abstiegsplätze ranzukommen, werden wir dann sehen.“ Jetzt gilt erstmal der volle Fokus dem Nachbarduell gegen den FCK – „Abstiegskampf pur“, wie Schummer sagt: „Gegen Lautern war es im Hinspiel schon eine knappe Geschichte, dort hätten wir nicht verlieren müssen.“ Nun soll es Rückspiel für die Elversberger Junioren besser laufen. Personell muss Trainer Schummer allerdings etwas basteln. Dominik Kaiser kehrt nach langer Verletzungspause wieder zurück. Aber Jonas Theobald und Alexander Sutter sowie die U16-Spieler Daniel Seger, Antonio Chitu und Philipp Lauer, die zuletzt ausgeholfen hatten, sind noch verletzt; Dennis Kremic ist gesperrt. Nils Knosala ist zwar wieder im Mannschaftstraining, ein Einsatz am Wochenende käme aber noch zu früh. Ein Fragezeichen steht noch hinter Pascal Fischer (U16), dessen Einsatz krankheitsbedingt noch wackelt.

Organisatorische Infos: 

Beim Heimspiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde wird für die Fans die Haupttribüne (Blöcke D) geöffnet sein. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigte Tickets gibt es für 3 Euro. Der Eingang zur Haupttribüne erfolgt ausschließlich an der Seite der Stadion-Einfahrt (Block D7). Zuschauer, die mit dem Auto anreisen, können nach Verfügbarkeit kostenfrei auf dem Stadiongelände der URSAPHARM-Arena parken.