B-Junioren mit klarem Sieg zum Abschluss


Unsere Junioren-Teams haben zum Abschluss vor der Winterpause noch mal fleißig Punkte gesammelt – die B-Junioren konnten einen 6:0-Sieg gegen Schott Mainz feiern, die C-Junioren einen 6:1-Erfolg gegen Gonsenheim. Unsere A-Junioren mussten hingegen die Punkte dem Gegner überlassen und waren auswärts gegen Schott Mainz mit 1.4 unterlegen.

U19 mit gebrauchtem Tag in Mainz

Unsere U19 hat am Sonntag im Auswärtsspiel der Regionalliga Südwest einen gebrauchten Tag erwischt. „Es war ein Tag, an dem alles schief gelaufen ist, was schief laufen konnte“, sagte Trainer Jens Kiefer nach der Partie gegen den TSV Schott Mainz, die unsere A-Junioren in Unterzahl mit 1:4 verloren haben. Bereits in der 3. Minute ging der Gastgeber in Führung, als Justin Haydn einen starken Schuss aus 25 Metern in den Winkel setzte. Und in der 21. Minute kassierte Jonas Holzweissig die Gelb-Rote Karte – eine mehr als fragwürdige Entscheidung, die unser Team aber nun mal hinnehmen musste. Doch trotz der Unterzahl und trotz des Rückstands waren unsere Junioren eigentlich die bessere Mannschaft. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, haben keine gegnerischen Chancen in der ersten Halbzeit mehr zugelassen und nach vorne unsererseits gute Chancen gehabt“, sagte Kiefer. Es dauerte allerdings bis zur 43. Minute, bis unsere Jungs zum Ausgleich kamen. Dabei kombinierten sich Lars Gindorf und Lukas Kölsch schön über den Platz, Kölsch schob den Ball schließlich am gegnerischen Torhüter vorbei zum 1:1 in den Kasten. Danach hatte unsere U19 auch noch beste Chancen, sogar in Führung zu gehen, Nico Staub und Jannis Gabler verpassten es aber, das Spiel zu drehen. Auch in der zweiten Halbzeit hatten unsere A-Junioren zunächst noch alles im Griff, irgendwann machte sich dann aber doch das lange Unterzahl-Spiel bemerkbar – und Mainz erhöhte noch mal den Druck. In der 64. Minute brachte Meikel Melament den TSV mit 2:1 in Führung, zehn Minuten später erhöhte Felipe Bergmann auf 3:1 (74.). In der Nachspielzeit bekam Schott Mainz dann noch einen Elfmeter zugesprochen – Noah Juricinec verwandelte den Strafstoß zum 4:1-Endstand (90.+4). In der zweiten Halbzeit hatten unsere Junioren zwar nach wie vor gute Chancen auf eigene Tore, aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie, prallte an der Latte ab oder wurde noch mal von der Linie gekratzt. Unterm Strich ein gebrauchter Tag, den unser Team schnell abhaken muss. „Wir müssen es so hinnehmen und schauen, dass wir nächste Woche wieder aufstehen und noch mal rankommen“, sagt Kiefer.

Dann steht für unsere A-Junioren nämlich das letzte Spiel vor der Winterpause an – und im Nachholspiel gegen den SV Gonsenheim haben unsere Jungs nun die Chance, den Rückstand auf den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken noch mal auf drei Punkte zu verkürzen. Das Heimspiel gegen Gonsenheim findet am kommenden Samstag, 08. Dezember, um 13.00 Uhr im St. Ingberter Mühlwaldstadion statt.

U17 ohne Probleme gegen Schott Mainz

Klare Angelegenheit für unsere U17! Zum Abschluss vor der Winterpause haben unsere B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer in der Regionalliga Südwest einen nie gefährdeten 6:0-Heimsieg im Mühlwaldstadion gegen den TSV Schott Mainz gefeiert. Unsere Junioren gingen dabei als Favorit ins Spiel – und konnten dieser Rolle auch von Anfang an gerecht werden. Bereits nach zehn Minuten erzielte unsere U17 das Führungstor, als Justin Geißert am 16er den Querpass auf Philipp Kiefer spielte, der sich von seinen Gegenspielern löste und den Ball in die Ecke zum 1:0 ins Tor setzte (10.). Auch in der Folge blieben unsere Junioren am Drücker und spielte sich klare Chancen heraus. In der 22. Minute tauchte schließlich Maurice Schnell nach einem schönen Pass von Kiefer allein vorm Torwart auf und erhöhte auf 2:0, nur kurz darauf folgte der dritter Treffer, als Pascal Fischer einen Eckball von Moritz Doll verwerten konnte (24.). Und noch vor dem Halbzeitpfiff machten unsere Jungs alles klar, als erneut Maurice Schnell zuschlug und den 4:0-Pausenstand erzielte (36.). Die Freude am Spiel hielt sich bei unserer U17 auch in der zweiten Halbzeit, Schott Mainz kam nicht wirklich zum Zug und unsere Jungs spielten weiter munter nach vorne. In der 58. Minute schlug Philipp Lauer aus dem Halbfeld eine Flanke nach vorne, Yven Becker sicherte sich die Kugel und vollstreckte zum 5:0 (58.) – und zehn Minuten vor Spielende tauchte Maurice Schnell zum dritten Mal goldrichtig vorm gegnerischen Tor auf und setzte den Schlusspunkt zum 6:0 (70.). „Insgesamt ein hochverdienter Sieg, der noch höher hätte ausfallen können, wenn wir das Tempo in manchen Phasen des Spiels noch höher gehalten hätten“, sagte Schummer zufrieden.

Damit beschließt unsere U17 das Kalenderjahr 2018 mit einem schönen Erfolg. Insgesamt haben unsere Jungs in der bisherigen Runde sehr oft beeindruckt – als Tabellenzweiter sind die Chancen auf die Aufstiegsspiele zur Bundesliga absolut in Sichtweite, da der Tabellenführer FSV Mainz 05 II (ein Punkt Vorsprung) nicht aufstiegsberechtigt ist. Spannend bleibt die Restrunde in der Liga dennoch – denn der letztjährige Mit-Absteiger 1. FC Kaiserslautern sitzt unseren Junioren dicht im Nacken und hat lediglich zwei Punkte Rückstand. Positiv stimmt aber, dass unsere U17 sowohl gegen Mainz (4:1) als auch gegen Kaiserslautern (1:1) schon punkten konnte – und als einzige Mannschaft aus der Liga noch ungeschlagen ist.

U15 mit Kantersieg gegen Gonsenheim

Zum Abschluss vor der Winterpause hat unsere U15 in der Regionalliga Südwest noch mal einen deutlichen Sieg erspielt. Im Heimspiel am Samstag gegen den SV Gonsenheim feierten unsere C-Junioren von Trainer Thomas Wiener einen 6:1-Erfolg an der Kaiserlinde. Den Grundstein dafür legten unsere Jungs schon sehr früh. Bereits in der 2. Minute ging unsere U15 in Führung, als Dominik Cullmann nach einem schönen Zuspiel von Lasse Eckstein das 1:0 erzielen konnte. Auch im Anschluss spielten unsere Junioren klar besser, machten Druck auf den Gegner und spielten sich weitere gute Torchancen heraus. Und noch in der ersten Halbzeit sorgten unsere Jungs für die Vorentscheidung. In der 23. Minute brachte Yannis Flausse einen Freistoß direkt im Tor unter und markierte damit die 2:0-Führung zur Pause. Ein Zwischenergebnis, mit dem Gonsenheim eigentlich noch gut bedient war – unsere Jungs hätten zu diesem Zeitpunkt durchaus schon höher führen können. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff hatte Eckstein den nächsten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber am gut parierenden Gonsenheimer Torwart. Stattdessen traf in der 40. Minute Flausse ein zweites Mal. Nach einem guten Zuspiel von Felix Koob machte Yannis Flausse seinen Doppelpack perfekt und erhöhte auf 3:0. Nach einem Elversberger Eckball führte anschließend ein Gonsenheimer Eigentor zum zwischenzeitlichen 4:0 (53.), nur wenig später legten unsere Jungs den nächsten eigenen Treffer nach, als Fynn Bähring mit einem starken Distanzschuss auf 5:0 erhöhte (55.). Den letzten Elversberger Treffer markierte schließlich Laurenz Alt, der nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld mit dem Kopf zur Stelle war und das 6:0 erzielte (60.). Minuten vor Spielende blieb dem SV Gonsenheim dann nur noch der Ehrentreffer: In der 66. Minute erzielte Marko Pezic den Treffer zum 6:1-Endstand. „Wir haben gegen einen guten Gegner ein ganz starkes Spiel abgeliefert und uns eine Vielzahl an Chancen herausgespielt“, sagte Trainer Wiener zufrieden: „Wir haben das Spiel und den Gegner zu jederzeit bestimmt. Der Sieg ist auch in der Höhe absolut verdient gewesen.“

Damit können unsere Jungs nun mit einem schönen Abschluss in die Winterpause gehen. Als bestes Saar-Team der C-Junioren-Regionalliga liegt unsere U15 auf Tabellenplatz drei hinter den Topteams des 1. FC Kaiserslautern und FSV Mainz 05. Ein super Zwischenergebnis in dieser Saison, in der unsere Jungs kaum Punkte abgegeben haben. In der bisherigen Runde gab es nur zwei Niederlagen gegen den FCK und Mainz, wobei unsere Jungs das Hinspiel gegen Kaiserslautern noch mit 2:1 gewinnen konnten.

Verbandsliga: U16 wird Favoritenrolle gerecht

Unsere U16 hat in der Verbandsliga am Wochenende den nächsten Sieg eingefahren. Im Heimspiel am Sonntag gegen den SV Röchling Völklingen feierten unsere B2-Junioren von Trainer Kai Decker einen deutlichen 5:0-Sieg und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Gegen die Völklinger mussten unsere Jungs allerdings erstmal richtig ackern, um zum Torerfolg zu kommen. Erst kurz vor der Halbzeitpause gelang es dem Team, mit dem Doppelschlag von Anton Ziegler (33.) und Moritz Häckelmann (40.) mit 2:0 in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit schraubten dann Simon Hauk (58.), Julian Hoffmann (62.) und Nils Lippick (78.) das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.

Mit dem positiven Abschluss kann unser Team nun absolut zufrieden in die Winterpause gehen. Mit 35 Punkten aus 13 Spielen liegt unsere U16 als jüngerer Jahrgang mit einem klaren Vorsprung an der Tabellenspitze, ist als einziges Team der Liga noch ungeschlagen und stellt zudem mit 54 Treffern den besten Angriff und mit bloß sieben Gegentoren auch die beste Abwehr der Verbandsliga. Eine Zwischenbilanz, die sich mehr als sehen lassen kann.