Derby-Sieg zum Jahresabschluss!


A48H9132

Drei Punkte zum Abschluss für 2018! Unsere Elv hat im letzten Spiel vor der Winterpause am Freitagabend das Heim-Derby gegen den FC Homburg gewonnen. Zum 20. Spieltag der Regionalliga Südwest hat unsere Mannschaft von Trainer Horst Steffen am „Saarland-Tag bei der SVE“ den Saar-Nachbarn aus Homburg im Flutlichtspiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde mit 2:0 (1:0) bezwungen.

Die 2084 Zuschauer an der Kaiserlinde mussten dabei wie unsere Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit mit regelrechten Sturmböen und starkem Regen kämpfen. Daneben war das Derby auch auf beiden Seiten von Verletzungssorgen geprägt – bei Homburg fehlten ebenso einige Spieler wie bei unserer Elv. Neben den bekannten Ausfällen von Aleks Stevanovic und der Abwehrgruppe Oliver Stang, Mike Eglseder und Marco Kofler musste kurzfristig mit Nils Winter der vierte Verteidiger aufgrund einer starken Fußprellung passen. Für Winter rückte das Eigengewächs Luca Blaß in die Start-Elv, ansonsten schickte Trainer Steffen das gleiche Team ins Derby, das eine Woche zuvor auch gegen Wormatia Worms mit 2:0 gewonnen hatte.

A48H8499Dragon mit seinem ersten Tor für die SVE

Beide Mannschaften nahmen sich am Freitag ein Beispiel am stürmischen Wetter und gingen auch mindestens genauso „stürmisch“ ins Derby, das von viel Kampf und Leidenschaft geprägt war – insgesamt verteilte der Schiedsrichter am Freitagabend neun Gelbe Karten. In der Anfangsphase des Spiels suchten beide Teams immer wieder den Weg nach vorne, ohne aber zunächst zu den ganz gefährlichen Szenen zu kommen. Die erste Großchance des Spiels gehörte dann in der 12. Minute den Gästen aus Homburg: Nach einem Eckball kam der Ex-Elversberger Sven Sellentin relativ frei zum Abschluss – Frank Lehmann reagierte im SVE-Tor allerdings blitzschnell, packte eine Glanzparade aus und lenkte den Ball über die Latte. Danach kam unsere Elv immer besser ins Rollen und zeigte den unbedingten Willen, das Derby für sich zu entscheiden und Revanche für die Hinspiel-Niederlage gegen Homburg zu nehmen. Die meisten Möglichkeiten ergaben sich in der ersten Halbzeit über Standards. Und nach ersten Chancen durch Kevin Koffi (18.) und Julius Perstaller (26.) schlug unser Team dann nach einer guten halben Stunde auch nach einem ruhenden Ball zu! In der 33. Minute führte Sinan Tekerci einen Eckball aus, brachte ihn in hohem Bogen vors Tor, wo Patryk Dragon in die Luft stieg und einen ganz gezielten und druckvollen Kopfball zur 1:0-Führung in die Maschen setzte – es war das erste Regionalliga-Tor des defensiven Mittelfeldspielers im SVE-Dress. Danach hatte unsere Elv auch durchaus die Möglichkeit, die Führung in der ersten Halbzeit weiter auszubauen. Die dickste Chance auf den zweiten Treffer hatte Sinan Tekerci, der nach schöner Vorarbeit von Luca Blaß und Kevin Koffi aber am stark parierenden David Salfeld im FCH-Tor scheiterte (39.). Die knappe Führung zur Halbzeit war also absolut verdient – mit dem 1:0 ging es in die Pause.

A48H9209Koffi sorgt für die Entscheidung

Zur zweiten Halbzeit beruhigte sich das Wetter etwas – die Atmosphäre auf dem Platz aber noch lange nicht. Erstmal folgte mit Beginn der zweiten 45 Minuten der erste Wechsel bei unserer Elv. Manuel Feil, der in der ersten Hälfte behandelt werden musste, verließ angeschlagen den Platz, für ihn kam Benno Mohr in die Partie. Das Derby gegen Homburg blieb trotz des kalten Wetters hitzig, und der Gegner machte jetzt mehr Druck als noch in der ersten Hälfte. Unsere Elv lieferte allerdings insgesamt eine gute Defensivarbeit ab, brandgefährlich wurde es nur selten. Auf der anderen Seite eröffnete das risikoreichere Spiel der Homburger auch Konter-Möglichkeiten – wie in der 60. Minute. Dragon leitete dabei den Konter ein, der kurz zuvor eingewechselte Kai Merk (57./für Perstaller) lief mit dem Ball am Fuß bis kurz vor den Strafraum, der FCH war schon fast geschlagen, aber beim finalen Pass rutschte Merk auf dem nassen Untergrund leicht aus und schickte den Ball ins Leere. Nur fünf Minuten später hatte Kevin Koffi die nächste Chance, nachdem Benno Mohr den Ball in den Lauf spielte, Koffi die leicht abgefälschte Kugel aber knapp verpasste (65.). In der 77. Minute war Koffi erneut am Konter beteiligt, hielt den Ball lange und spielte dann den Pass auf Luca Dürholtz, der den strammen Abschluss aber knapp über das Tor setzte. Der FC Homburg hatte seine größte Chance auf den Ausgleich kurz darauf – nach einem Freistoß aus gefährlicher Position kam der Ex-Elversberger Kevin Maek zum Kopfball-Abschluss, der Ball prallte aber an die Querlatte und von dort zurück aufs Feld (79.). Glück für unsere Elv, die aber direkt im Gegenzug die richtige Antwort gab! Auf der linken Seite leistete Luca Dürholtz schöne Vorarbeit, setzte sich gegen die FCH-Abwehr durch und spielte den gezielten Pass an Salfeld vorbei zu Koffi, der nur noch einschieben musste – das 2:0 in der 80. Minute! Unbändige Freude bei unserer Elv, die damit für die Entscheidung im Derby gesorgt hatte! In den letzten zehn Minuten passierte nicht mehr allzu viel. Mit dem letzten Wechsel brachte Trainer Steffen in den Schlussminuten noch Kevin Lahn (85./für Tekerci), ansonsten spielte unsere Elv die Zeit souverän und clever runter. Unterm Strich bleiben ein verdienter Heimsieg im Derby und ein schöner Abschluss des Jahres 2018. Für unsere Elv geht es nun in die Winterpause. Etwas Zeit zum Ausruhen und Erholen, bis es Anfang Januar mit der Vorbereitung weitergeht und am 23. Februar (Rahmentermin) mit dem Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart II auch in der Liga wieder um Punkte geht.

B5C9EB0D-3504-4395-AABD-C01BE08C4516Saarland-Tag rundet die „letschd Schicht“ ab

Nicht nur auf dem Platz war der Freitagabend ein gelungener Abschluss, auch daneben konnten alle gemeinsam den letzten Auftritt des Teams gemütlich ausklingen lassen. Zum Saarland-Tag bei der SVE gab es nicht nur vergünstigten Eintritt und günstigere Preise bei Essen und Getränken für alle Fans, in diesem Jahr wurde es durch den Mini-Weihnachtsmarkt besonders weihnachtlich. An zwei Hütten konnten die Fans Glühwein, Kinderpunsch, Zimtwaffen, Crêpes und Co. kaufen, daneben gab es auch selbst zusammengestellte Keksbackmischungen und Schneemannsuppe. Die Kinder konnten in der Bastelstube bei der Herstellung von Adventskränzen und Kerzen helfen, und der Nikolaus hat für die Kleinen auch noch vorbeigeschaut und Geschenke verteilt. Alles in allem ein schöner Ausklang des Jahres 2018, den alle gemeinsam erlebt haben.