Heimsieg! Unsere Elv bezwingt Freiburg


A48H7861

Das waren drei wichtige Punkte! Unsere Elv hat am Samstag ihr Heimspiel in der URSAPHARM-Arena gegen den SC Freiburg II gewonnen. Durch den verdienten 3:2 (2:1)-Erfolg am 11. Spieltag stellte unser Team von Trainer Roland Seitz den Anschluss ans Mittelfeld in der Regionalliga Südwest wieder her und kletterte in der Tabelle auf Platz neun.

A48H7426Turbulente Anfangsphase

Mit der gleichen Elv, die in der Vorwoche in Frankfurt beim 1:1 eine gute Leistung gezeigt hatte, ging es ins Heimspiel gegen Freiburg – und die Fans an der Kaiserlinde erlebten gleich einen turbulenten Start. Mit dem ersten richtigen Elversberger Angriff stoppte Freiburgs Ivica Banovic eine Hereingabe von Alban Meha mit der Hand, folgerichtig gab es Freistoß für unsere Elv. Meha legte sich die Kugel vorm 16er zurecht, nahm Maß und versenkte den Ball mit einer schönen Flugbahn direkt im gegnerischen Tor! Das 1:0 in der 3. Spielminute! Die Freude über die frühe Führung war groß, hielt jedoch nicht lange an. Quasi im direkten Gegenzug brachte sich Freiburg zurück ins Spiel. Unser Keeper Frank Lehmann konnte den Abschluss von Marvin Pieringer nur nach vorne abwehren, Yoric Ravet stand beim Abpraller genau „richtig“ und drückte den Ball frei und aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie (5.). Doch trotz des kleinen Rückschlags ließ sich unsere Elv nicht aus der Fassung bringen und machte an der Kaiserlinde das Spiel. Freiburg kam nur selten zum Zug und hatte nur eine Torchance durch den Kopfball von Lucas Torres, den Lehmann aber abfing (31.). Stattdessen erarbeitete sich unsere Mannschaft noch einige gute Chancen. Gästekeeper Constantin Frommann konnte jedoch die Angriffe von Kevin Koffi (12.), erneut Meha (17.) und Leandro Grech (33.) entschärfen. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte unsere Elv dann aber doch noch die erneute Führung! Nach einem schönen Spielzug landete der Ball rechts bei Nils Winter, der die genaue Flanke vors Tor auf den Kopf von Kevin Koffi brachte, der zum 2:1 einnetzte (38.). Die verdiente Führung zur Pause.

A48H8297Stang mit der Entscheidung

In der zweiten Halbzeit ließ unsere Elv dann im Grunde nie Zweifel am Heimsieg aufkommen. Unser Team spielte weiter nach vorne, unterband die Freiburger Konter souverän und blieb der Herr im Haus. Die Gäste konnten sich hingegen oftmals nur mit Fouls weiterhelfen, was den Spielfluss etwas störte, allerdings auch weitere Standardchancen einbrachte. Nachdem in der 60. Minute Mike Eglseder nach einem Meha-Freistoß in letzter Sekunde am Kopfball gehindert wurde, zappelte acht Minuten später der Ball wieder im Freiburger Tornetz. Nach einem Freistoß neben der Eckfahne, den erneut Meha in den Strafraum setzte, stieg unser Abwehrspieler Oliver Stang höher in die Luft als seine Gegenspieler und drückte den Ball mit dem Kopf zum 3:1 ins Tor (68.)! Danach nahm unsere Elv etwas das Tempo raus, blieb aber spielbestimmend. In der Schlussphase des Spiels wechselte Trainer Seitz noch einmal durch und brachte Kevin Lahn (85./für Tekerci), Kai Merk (88./für Koffi) und in der Nachspielzeit Luca Blaß (90.+2/für Feil) in die Partie. Lahn hatte mit einem Kopfball kurz vor Schluss sogar noch die Chance, das Ergebnis weiter hochzuschrauben, setzte den Ball aber neben den Pfosten (87.). Stattdessen kam Freiburg in der Nachspielzeit wie aus dem Nichts noch mal zum Anschlusstreffer, als der eingewechselte David Nieland nicht genug gestört wurde und aus der Distanz einen guten Abschluss im Tor unterbrachte (90.+3). Mehr passierte aber nicht mehr – und unsere Elv konnte den verdienten Heimsieg feiern!

Jetzt gilt es erstmal, gut zu erholen und neue Kraft zu sammeln – denn in der kommenden Woche geht es spannend weiter: Am Samstag, 06. Oktober, steht für unsere Elv das Saar-Derby beim 1. FC Saarbrücken an. Das Auswärtsspiel im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion beginnt um 14.00 Uhr.