NLZ Saar: Alle Junioren-Teams feiern Siege!


Es war ein richtig starkes Wochenende in unserem NLZ Saar – alle unsere Junioren-Mannschaften konnten in ihrer jeweiligen Liga einen Sieg einfahren. Die A-Junioren konnten dabei einen 3:0-Heimsieg gegen Meisenheim feiern, die B-Junioren (3:2 gegen Schifferstadt) und C-Junioren (3:0 gegen Schott Mainz) waren derweil auswärts erfolgreich.

A-Junioren feiern nächsten Heimsieg

Unsere U19 war am Samstag in der Regionalliga Südwest erneut erfolgreich und konnte den FC Meisenheim im Heimspiel mit 3:0 (1:0) bezwingen. Nach der kleinen Serie von drei Siegen in Folge sind unsere A-Junioren von Trainer Jens Kiefer in der Regionalliga-Tabelle auf Platz zwei geklettert. Beim Heimsieg im Mühlwaldstadion gegen Meisenheim erwischte unsere U19 dabei einen richtig guten Start – bereits in der 1. Minute ereignete sich die erste Großchance des Spiels, als Dominik Kaiser aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, allerdings über das Tor schoss. Mit dieser Motivation machten unsere A-Junioren auch weiter, dominierte das Spiel nach Belieben und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen, die aber zunächst noch ohne Erfolg blieben. Meisenheim kam in der ersten Halbzeit nur zu einer guten Konterchance, die aber genauso ungenutzt blieb. Unsere Junioren hingegen konnten noch in der ersten Halbzeit den Grundstein für den späteren Erfolg legen, als Lars Gindorf einen Freistoß aus halblinker Position rund 25 Meter vor dem gegnerischen Tor schön im Kasten zum 1:0 unterbrachte (40.). “Auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit war noch sehr gut”, sagte Kiefer: “Wir haben das Spiel beherrscht und in den ersten zehn bis 15 Minuten gut nach vorne gespielt.” Die Folge: das 2:0 in der 52. Minute. Bei diesem schön herausgespielten Treffer legte Dominik Kaiser nach einem Einwurf direkt auf Lars Gindorf ab, der spielte den diagonalen Ball nach rechts auf Jannis Gabler, der seinen Gegenspieler stehen ließ und den Ball über den gegnerischen Torwart hinweg ins Tor lupfte. Doch nach dem zweiten SVE-Tor hatte Trainer Kiefer weniger Grund zur Freude. “Wir haben im Anschluss zu sorglos gespielt und nicht mehr gut verteidigt. Die Mannschaftsteile waren zu weit auseinander, und wir haben dem Gegner die ein oder andere Torchance ermöglicht”, sagte Kiefer: “Wir haben zwar selbst auch noch ein paar Möglichkeiten gehabt, aber unsere letzte halbe Stunde war insgesamt nicht mehr gut.” Nichtsdestotrotz gelang der U19 kurz vor Abpfiff noch der letzte Treffer zum 3:0-Endstand, als Alex Shehada in der Nachspielzeit einen Torwartfehler der Gäste nutzen und die Kugel über die Linie bringen konnte (90.+2).

Für unsere A-Junioren geht es am kommenden Wochenende wieder auswärts weiter: Am Sonntag, 30. September, tritt das Team um 13.30 Uhr beim FK Pirmasens an.

B-Junioren erkämpfen sich drei Punkte in Schifferstadt

Unsere U17 konnte am Sonntag in der Regionalliga Südwest einen knappen Auswärtssieg bei Phönix Schifferstadt feiern. Unsere B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer siegten nach einer torreichen zweiten Halbzeit am Ende mit 3:2 (0:0). Bereits zu Beginn des Spiels zeigten unsere Junioren einen guten Drang zum Tor. Allein in der ersten Viertelstunde des Spiels erarbeitete sich das Team vier, fünf Hochkaräter, die aber immer knapp vorbei gingen. “Schifferstadt konnte sich in der Folge defensiv etwas fangen und machte uns danach das Leben durch einen kämpferischen Auftritt schwerer”, erzählte Schummer: “Wir haben insgesamt einen durchwachsenen Tag erwischt, mit vielen Unsauberheiten im Passspiel, blieben aber dennoch dominant und konnten weitere gute Chancen herausspielen.” Trotzdem blieb die erste Halbzeit noch torlos, Schifferstadt kam seinerseits nur zu einer starken Möglichkeit, setzte aber kurz vor der Pause einen Fallrückzieher über das Tor. Dafür war die zweite Hälfte umso ereignisreicher. Bereits kurz nach Wiederanpfiff platzte der Knoten, als Maurice Schnell nach einer Flanke von Grischa Walzer das 1:0 erzielte (41.), quasi direkt im Gegenzug konnte der Gastgeber allerdings durch Leo Wemhoener wieder ausgleichen (42.). Auch wenn sich unsere Junioren insgesamt nicht mehr die Vielzahl an Torchancen wie in der ersten Halbzeit erarbeiten konnten, zeigten sie sich dafür effektiver – kurz nach dem Gegentor war es diesmal Fabio Lanfranco, der nach dem Zuspiel von Philipp Kiefer einen satten Schuss zur erneuten Führung zum 2:1 ins Tor setzte (45.). Danach waren es wieder nur wenige Minuten, die vergingen, bis Schifferstadt einen starken Freistoß aufs SVE-Tor brachte – Lütfihan Karakas erzielte das 2:2 (50.). Dann diesen ereignisreichen zehn Minuten verteidigte der Gastgeber leidenschaftlich, strahlte zwar selbst keine Torgefahr mehr aus, machte aber durch die starke Defensive das Durchkommen für unsere Jungs schwer. Doch die Mühen unserer Junioren wurden kurz vor Spielende doch noch belohnt: Erneut war es Maurice Schnell, diesmal nach Vorlage von Jonathan Böffel, der einen strammen Schuss aus 18 Metern zum 3:2-Endstand im Tor unterbrachte (74.). “Ein richtig hart erkämpfter Sieg nach einer durchwachsenen Leistung gegen einen leidenschaftlich kämpfenden Gegner”, sagte Schummer.

Für sein Team geht es in der Liga direkt weiter: In der Englischen Woche bestreitet die U17 am Mittwoch, 26. September, ihr Nachholspiel gegen Eintracht Trier. Das Auswärtsspiel beginnt um 19.00 Uhr.

C-Junioren bringen nach starkem Spiel drei Punkte nach Hause

Unsere U15 konnte am Samstag in der Regionalliga Südwest nach einem starken Auftritt in Mainz die Heimreise mit den drei Punkten im Gepäck antreten. Unsere C-Junioren von Trainer Thomas Wiener siegten im Auswärtsspiel beim TSV Schott Mainz verdient mit 3:0 und halten sich damit weiter in der Spitzengruppe der Liga. Nach einer Abtastphase zu Beginn des Spiels kamen unsere Junioren in Mainz dabei immer besser ins Spiel. Nachdem die ersten Chancen unserer U15 noch nicht ihren Weg in das Tor fanden, kam Mitte der ersten Hälfte auch Mainz zu der einen oder anderen Gelegenheit. Doch spätestens in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit riss unsere U15 das Spiel immer mehr an sich. “Wir konnten in den letzten 15 Minuten sehr viel Druck aufbauen und haben richtig guten Fußball gespielt”, lobte Trainer Wiener. Mit der Folge, dass unseren Junioren in der 32. Minute auch der verdiente Führungstreffer gelang. Yannis Flausse setzte dabei nach dem Zuspiel von Nick Hoffmann aus 18 Metern einen starken Schuss in die Tormaschen. Nach der Pause kam unsere U15 dann mit mindestens genauso viel Tatendrang zurück auf den Platz. “Wir haben defensiv sehr gut gestanden und keine Chance mehr zugelassen, nach vorne konnten wir uns ein paar Möglichkeiten herausspielen”, sagte Wiener. In der 57. Minute konnte seine Mannschaft die Führung ausbauen, als Nick Hoffmann nach einem Freistoß das 2:0 mit dem Kopf erzielte. Rund zehn Minuten später setzte Marlon Görgen den Schlusspunkt der Partie, als er nach Vorarbeit von Flausse aus zehn Metern Entfernung das 3:0 markierte (68.). “Wir haben in Mainz ein gutes Auswärtsspiel abgeliefert”, sagte Wiener abschließend zufrieden: “Wir waren gut in den Zweikämpfen und konnten spielerisch einige Akzente setzen. Vor dem Tor waren wir sehr effektiv und konnten die drei Punkte verdient mit nach Hause nehmen.”

Am kommenden Samstag, 29. September, tritt unsere U15 wieder zuhause an. Um 14.30 Uhr ist dann der SV Eintracht Trier zu Gast an der Kaiserlinde.

Verbandsliga: U16 und U14 feiern Heimsiege

Unsere jüngeren Jahrgänge der U16 und U14 konnten in ihren jeweiligen Verbandsliga-Heimspielen am Wochenende Erfolge feiern. Die B2-Junioren von Trainer Kai Decker waren dabei am Sonntag gegen die SG Bildstock mit 5:0 erfolgreich. In der ersten Halbzeit konnten innerhalb von sechs Minuten Philipp Thome (13.), Anton Ziegler (17.) und Simon Hauk (19.) für die komfortable Führung zur Pause sorgen, in der zweiten Halbzeit schraubten unsere Junioren durch den nächsten Treffer von Ziegler (63.) und durch Moritz Häckelmann (75.) das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Noch deutlicher war das Ergebnis einen Tag zuvor, als unsere C2-Junioren von Trainer Daniel Demmerle am Samstag das Heimspiel gegen den FC Palatia Limbach mit einem 8:0-Kantersieg abschließen konnten. Einen starken Tag erwischte dabei Maximilian Johannes, der vier und damit die Hälfte aller Tore der SVE erzielte (8./13./21./47.). Für die weiteren Treffer sorgten Elias Theobald (28.), Jannis Holbach (33.), Paul Hennrich (55.) und Arda Han Cura (61.).

Unsere C2 bestreitet ihr nächstes Spiel am Samstag, 29. September, wenn sie um 16.30 Uhr auswärts beim SV Saar 05 antritt. Die B2 tritt am Wochenende ebenfalls auswärts an und spielt am Sonntag, 30. September, um 11.00 Uhr bei Palatia Limbach.