Souveräner Einzug in die nächste Pokal-Runde


A48H7343

Unsere Elv hat die nächste Runde im Saarlandpokal erreicht. Am Dienstagabend setzte sich unser Team von Trainer Roland Seitz in der 4. Pokal-Runde gegen den Saarlandligisten Sportfreunde Köllerbach souverän mit 5:0 (3:0) durch.

Im Pokal-Spiel gab Trainer Seitz zum Teil auch denjenigen Einsatzzeiten, die zuletzt in der Regionalliga weniger zum Zuge gekommen waren. Das Elversberger Tor hütete Dominik Draband, vor der Defensive mit Nils Winter, Marco Kofler, Aldin Skenderovic, Lukas Kohler, Gaetan Krebs und Patryk Dragon liefen in der Offensive Israel Suero Fernández, Julius Perstaller, erstmals nach seiner Verletzungspause Muhamed Alawie und Kevin Lahn auf. Letzterer sollte später auch noch mit vier Torbeteiligungen maßgeblichen Anteil am Sieg im Stadion an der Burg haben.

A48H7188Sichere Führung zur Pause

Mit dem Tabellenzweiten der Saarlandliga erwartete unsere Elv dabei am Dienstagabend ein durchaus unangenehmer Gegner, der auch phasenweise eigene Akzente setzen konnte. Nichtsdestotrotz dominierte unsere Mannschaft erwartungsgemäß das Spiel und lieferte schon früh die ersten Angriffe ab. In der 13. Minute fand der Ball erstmals den Weg ins Tor, als Muhamed Alawie eine Flanke von links in den Strafraum brachte, wo Julius Perstaller mit seinen Gegenspielern in Richtung Ball flog – am Ende war Köllerbachs Basel Haj Mohammad mit seinem Fuß als Letzter dran, das Eigentor zur Elversberger 1:0-Führung. Nur wenige Minuten später erhöhte unsere Elv, als diesmal Perstaller von links die Flanke brachte, Alawie mit dem Kopf zurück auf Kevin Lahn ablegte, und dieser schließlich souverän zum 2:0 vollstreckte (16.). Köllerbach kam in der ersten Halbzeit nur zu einer wirklichen Torszene, als Yannick Nonnweiler einen direkten Freistoß gut aufs Tor brachte, Dominik Draband konnte die Kugel aber sicher aus der Luft schnappen (34.). Dafür zappelte der Ball wenig später wieder auf der anderen Seite im Netz. In der 36. Minute machte Patryk Dragon einige Meter durchs Mittelfeld und schob den Ball nach rechts auf Lahn, der das Leder aus der Distanz über SFK-Keeper Moritz Bohnenberger hinweg zur 3:0-Führung im Tor unterbrachte. Anschließend hatte Alawie nach einem Freistoß und im direkten Duell mit Bohnenberger noch zwei richtig gute Chancen, es blieb zur Pause allerdings vorerst beim 3:0.

A48H7312Lahn mit dem Hattrick

Trotz des deutlichen Rückstands kam Köllerbach allerdings motiviert aus der Kabine und wollte den Anschlusstreffer. Zwei gute Möglichkeiten, einmal aus dem Spiel heraus und anschließend nach einem Eckball, landeten aber neben dem SVE-Tor. Ansonsten gab aber unsere Elv den Ton an und hatte alles im Griff. Zunächst scheiterte Perstaller noch am Torpfosten und Alawie am Köllerbacher Keeper, eine Viertelstunde vor Spielende fielen dann aber noch die letzten Tore. Unsere Elv, für die mittlerweile mit Kai Merk (65./für Alawie) und Luca Blaß (69./für Winter) zwei junge Kräfte ins Spiel gekommen waren, konnte in der 74. Minute nachlegen – erneut durch Kevin Lahn, der seinen Hattrick perfekt machte. Lahn bewies dabei wieder sein gutes Auge und schickte den Ball aus der zweiten Reihe über alle Köpfe hinweg in hohem Bogen in die Tormaschen. Nicht ganz eine Viertelstunde später war der Außenbahnspieler dann auch am letzten Tor des Abends beteiligt, diesmal als Vorlagengeber. Nach einem Eckball von Lahn stand Lukas Kohler genau richtig und konnte frei mit dem Kopf zum 5:0-Endstand einnicken (87.).

Nach dem sicheren Pokal-Erfolg geht es am bevorstehenden Wochenende für unsere Elv wieder mit dem Alltag in der Regionalliga weiter. Am Samstag, 29. September, steht das nächste Heimspiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde an, wenn unser Team um 14.00 Uhr den SC Freiburg II empfängt.