Trotz Niederlage – U17 wehrt sich gegen Bayern


Auch wenn unsere B-Junioren am Samstag im Heimspiel in der Bundesliga Süd/Südwest gegen den FC Bayern München mit 0:5 unterlegen waren, hat sich das Team gegen den Tabellenführer über weite Strecken gut verkauft.

Dass es gegen das beste Team der Südwest-Staffel nicht leicht werden würde, war natürlich im Vorfeld schon klar. Trotzdem hatte sich unsere U17 von Trainer Sebastian Schummer vorgenommen, am Samstag im Rückspiel in der URSAPHARM-Arena anders aufzutreten, als bei der 0:9-Klatsche aus dem Hinspiel in Bayern. Und das ist dem Team auch gelungen. “In der Anfangsphase konnten wir lange die Null halten”, lobte Schummer. Doch nach etwa 20 Minuten konnte der Tabellenführer und Favorit dann doch zuschlagen und ging durch das Tor von Joshua Zirkzee mit 1:0 in Führung (21.). “Auch in der Folge haben wir weitere zehn Minuten gut dagegen gehalten, hatten dann aber zehn schwache Minuten vor der Halbzeit, in denen die Bayern davon ziehen konnten”, sagte Schummer. Jahn Herrmann (30., Elfmeter), Ryan Johansson (35.) und Benedict Hollerbach (38.) markierten in der ersten Hälfte die weiteren Treffer für die Bayern, die dann auch für die Vorentscheidung sorgten.

Doch trotz des 0:4-Rückstands zur Pause brach die SVE nicht ein. “Positiv war, dass wir uns danach nicht aufgegeben, sondern weiter gekämpft haben”, sagte Schummer: “Wir konnten so die zweite Halbzeit lange ohne Gegentor gestalten.” Erst in der 80. Minute war es erneut Zirkzee, der mit seinem zweiten Tor des Tages den 5:0-Endstand herstellte. “Wir haben uns dieses Mal nicht wie im Hinspiel einfach ergeben und abschießen lassen, sondern haben gefightet und so gut es geht dagegen gehalten”, sagte Schummer nach der Partie: “Es ist schade, dass die schwachen zehn Minuten vor der Halbzeit dafür gesorgt haben, dass das Ergebnis nicht knapper ausgefallen ist. Aber Bayern war einfach ein übermächtiger Gegner.”

Für unsere B-Junioren geht es nun am kommenden Samstag, 28. April, mit dem nächsten Auswärtsspiel in der Bundesliga weiter. Dann ist die SVE ab 11.00 Uhr beim 1. FC Nürnberg gefordert.