U17 mit schwierigem Auswärtsspiel bei Mainz 05


Vor einer Woche musste die U17 der SV Elversberg in der Bundesliga Süd/Südwest eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern hinnehmen. Aber: „Bei uns ist der erste Frust über die bittere Niederlage verdaut“, sagt Sebastian Schummer, Trainer der Elversberger B-Junioren: „Wir wollen jetzt nach vorne blicken.“ Und vor der SVE liegen jetzt schwierige, aber spannende Wochen.

In wenigen Tagen steht das Saarlandpokal-Halbfinale gegen den FC Homburg an und anschließend das Topspiel gegen Bayern München. Doch zunächst geht es für die SVE am kommenden Samstag, 14. April, darum, sich auswärts im Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05 möglichst gut zu präsentieren. Spielbeginn in Nieder-Olm ist um 11.00 Uhr. „Die Tabelle spiegelt die Qualität der Mainzer wider“, sagt Schummer über den Liga-Vierten: „Es ist eine richtig starke Truppe, gegen die wir im Hinspiel beim 0:4 große Probleme hatten. Jetzt geht es darum, ihnen das Leben so schwer wie möglich zu machen und uns besser zu verkaufen als im Hinspiel. Wir wollen kompakt und diszipliniert verteidigen und unangenehm sein.“ Was den Elversberger Kader angeht, kehrt U16-Spieler Pascal Fischer nach auskurierter Krankheit wieder zurück; ansonsten fehlen die gleichen Spieler, die auch im Heimspiel gegen Kaiserslautern nicht auflaufen konnten.