U17 unterliegt im Heimspiel gegen Haching


Die Revanche für das Hinspiel ist unserer U17 leider nicht geglückt. Nachdem unsere B-Junioren in der Bundesliga Süd/Südwest in der Hinrunde auswärts gegen die SpVgg Unterhaching eine Niederlage einstecken mussten, gab es nun am Samstag im Rückspiel zuhause im Mühlwaldstadion erneut eine Niederlage. Das Team von Trainer Sebastian Schummer verlor mit 0:2.

„Unterhaching war von Beginn an die klar bessere Mannschaft“, sagt Schummer ehrlich. Bereits in der 12. Minute konnten die Gäste nach einem Eckball und dem anschließenden Tor von Fabio Meikis mit 1:0 in Führung gehen. Dazu kam noch ein früher verletzungsbedingter Rückschlag für die SVE; Daniel Seger musste mit einer Schulterverletzung vorzeitig das Spiel beenden. „Auch nach dem Führungstreffer war Unterhaching stärker, wir konnten in keiner Phase des Spiels an die gute Leistung aus dem letzten Heimspiel gegen Freiburg anknüpfen“, sagt Schummer. Da es zur Halbzeit dennoch nur 0:1 stand, wollten unsere B-Junioren in den zweiten 40 Minuten noch mal den Schalter umlegen – doch eine frühe Rote Karte zwei Minuten nach Wiederanpfiff vereitelte den Plan. Unterhaching erzielte kurz danach das 2:0 erneut durch Meikis (46.), nahm dann das Tempo raus und spielte die Partie runter. „Insgesamt ein sehr enttäuschender Auftritt und eine völlig verdiente Niederlage“, resümiert Schummer.

Das Spiel muss seine Mannschaft nun schnell aus dem Kopf kriegen. Denn am kommenden Wochenende steht die nächste schwierige Aufgabe auf fremdem Rasen an. Am Samstag, 17. März, ist die SVE ab 13.00 Uhr beim FC Heidenheim gefordert, der mit 26 Zählern aktuell auf Tabellenplatz acht liegt.